• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • „Ab der ersten Minute voll da sein!“

    Von Sebastian Müller | 18. September 2008

    1221773922.jpg

    Der Terminplan will es so, die USV-Fans dürfen auf einen hochklassigen Heimauftakt hoffen, denn die „Red Dragons“ Königs Wusterhausen gastieren als erster Kontrahent im Potsdamer Oberstufenzentrum I in der Jägerallee.

    Fast sechs Monate liegt die letzte Oberliga-Partie auf dem heimischen Parkett zurück. „Wir wollen hier immer attraktiven Basketball zeigen“, sagt Cheftrainer Bernd Mrowietz und verspricht: „Es werden sehr interessante 40 Minuten, denn eine starke Mannschaft kommt zu uns.“

    Zum fast gleichen Zeitpunkt der Vorsaison – am ersten Spieltag 2007/08 zum ebenfalls ersten Heimspiel – reiste mit den Basket Brandenburg ein ganz harter Brocken an. Der Meister der abgelaufenen Saison kam, sah und siegte. Mannschaftskapitän Sven Marquardt bringt es auf den Punkt: „Es ist ein ganz wichtiges Spiel gegen KW. Ein guter Start in die Saison ist eminent wichtig für die bevorstehenden schweren Aufgaben. Aber ich freue mich darauf, dass es endlich wieder losgeht!“

    Dass dies jedoch keine einfache Aufgabe wird, haben die letzten Tests gezeigt. Mit zwei hohen Niederlagen gegen starke Gegner verlief die Vorbereitung holprig. Zudem gilt es immer noch die vielen Kaderänderungen zu verkraften. Mit Sebastian Gienapp (Future BB), Paul Seyffert (Australien), Michael Herold (Bundeswehr) und Ansgar Hamann (Herren 2) verließen vier Stützen des letzt jährigen Erfolges die Mannschaft, dahingegen hat sich KW mit Rohrmann (Rln) unter dem Korb verstärkt. Die Neuzugänge Richard Koch, Patric Zenk und George Goldberg sind noch mitten im Integrationsprozess.

    Dennoch, USV Coach Bernd Mrowietz blickt positiv auf den kommenden Samstag: „Dass wir noch nicht da angekommen sind wo wir stehen wollen, versteht sich. Wir haben spät zur endgültigen Mannschaft gefunden, wenig zusammengespielt – es ist also noch viel zu tun. Doch die vergangenen Wochen haben die Mannschaft näher aneinander gebracht und zusammengeschweißt. Wir haben gut trainiert und sind auf Königs Wusterhausen vorbereitet. Wir müssen aber ab der ersten Minute voll da sein und unsere möglichen Defizite durch Teamgeist und Siegeswillen wettmachen!“

    Auf die Frage, was er sich vom Saisonauftakt verspreche antwortet der Coach: „ Ich erhoffe mir, dass wir weiter unseren Rhythmus finden. Wir gehen mit positiven Gedanken in dieses Spiel, wollen vor allem Selbstbewusstsein tanken und uns vor eigenem Publikum die ersten wichtigen Punkte verdienen.“

    Die Partie wird um 18.00 Uhr im Oberstufenzentrum I, Jägerallee 23 angepfiffen. Der Eintritt beträgt, wie gewohnt, 2 € bzw. 1 € für Vereinsmitglieder.

    www.reddragons.de | Die offizielle Red Dragons Homepage

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare