• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Kleine Sensation in Golm

    Von Steven Sticken | 1. Oktober 2008

    Damen gewinnen 1. Runde im DBBL-Pokal

    Manchmal passieren kleine Sensationen die keiner erwartet, umso schöner wenn sie tatsächlich wahr werden. Mit einem beeindruckenden Start-Ziel Sieg erspielten sich gestern Abend unsere Damen die Teilnahme an der 2.Runde des Damen Basketball Bundesliga – Pokal. Ein sehr schöner sportlicher Erfolg gleich zum Beginn der Saison. Denn dies ist das Erste Mal in der Geschichte des Potsdamer Damenbasketballs das eine 2.Runde bei einem nationalen Titelwettkampf erreicht wird und auch auf Landesebene dürfte dies zum ersten mal ein Frauenteam seit 1990 geschafft haben.

    Gegner in der 1.Runde war das 2. Damenteam von Berlin Baskets, welches in der 1.Regionalliga Nord auf Körbejagd geht und somit eine ganze Liga höher spielt. Die Favoritenrolle an diesem Abend war klar verteilt, jedoch gingen die Damen des USV gut motiviert in diese Partie. Respekt „Ja“ aber Angst brauchte man auch nicht zu haben denn die Teilnahme an der 1.Runde war ja schon eine Belohnung für den den Gewinn des Landespokals im Mai diesen Jahres.

    Allgemein zum Spielablauf kann folgendes gesagt werden. Mit einem starken Beginn und vor allem einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung, konnte man innerhalb von 5 Minuten eine 15:3 Führung erspielen. Erst ab der 6.Minute kamen auch die Berlinerinnen ins Spiel, schafften aber nicht den Spielstand auszugleichen und sahen sich nach den ersten 10 Minuten beim Stand von 23:16 mit 7 Punkten Differenz im hintertreffen. Im 2.Viertel konnten unsere Damen ihr Spiel weiterhin gut gestalten Defensiv wie Offensiv gelang es die trainierten Abläufe im Spiel umzusetzen und den Vorsprung deutlich auszubauen . Bei einem Stand von 45:25 ging es in die Halbzeitpause. Team wie Publikum spürten das ein Sieg an diesem Abend durchaus möglich war. Sichtlich motiviert ging es dann entsprechend ins 3.Viertel, welches jetzt mit einem starken Beginn seitens der Gäste eingeläutet wurde. Denn die Baskets stellten auf Zonendefense um und konnten innerhalb der ersten 3 Minuten einen 8:0 Lauf erspielen und verkürzten auf 45:33. Doch nach und nach gelang es aber unserem Team die Kontrolle im Angriff zurückzugewinnen und man stellte den alten Vorsprung von 20 wieder her. Bis zum Viertelende tat sich nichts wirklich spannendes auf dem Spielfeld, den Baskets gelang nur eine minimale Verkürzung zum Stand von 62:43. Die letzten 10 Minuten brachen somit an und das Publikum sah 5 Minuten lang im Grunde eine Fortsetzung des 3.Viertels. Man hatte schon das Gefühl das Spiel ist zu Ende, aber dann gab es nochmal Auszeit für die Gäste und danach war wieder Spannung angesagt. Denn die Baskets-Spielerinnen setzten jetzt alles auf eine Fullcourt Zonen-Presse und konnten einige gute Ballgewinne verbuchen und diese auch in Punkte umsetzen. 4 erfolgreiche Dreier, dazu ein paar überhastete Fouls seitens unserer Damen und daraus resultierende Freiwürfe brachten die Berlinerinnen nochmal auf 8 Punkte heran. 1 1/2 Minuten vor Schluss stand es nur noch 73:65, aber die letzte Minute sollte Potsdam gehören mit einem 8:2 Lauf stellte man das Endergebnis von 81:67 her und holte sich sich somit den verdienten Sieg und den Einzug in die nächste Runde.

    Fazit des Coach’s: Ein gelungener Auftakt, der für uns im Vorfeld nur ein Vorbereitungsspielcharakter hatte, umso schöner der Sieg und die Belohnung fürs Team nun schon zum zweiten mal gegen ein Bundesligateam spielen zu dürfen. Ich hoffe das die gezeigten Leistungen auch am Samstag im Saisonauftakt gegen BGZ abgerufen werden können. Das Spiel hat gezeigt das die Trainingsinhalte umgesetzt werden, zwar auch Schwachstellen sichtbar wurden aber im ganzen ein weiterer deutlicher Schritt in der Teamentwicklung zu beobachten war. Eine einzelne Leistung kann an diesem Abend in keiner Weise hervorgehoben werden, es war eine deutliche geschlossene Teamleistung.

    Spielerinnen: Neumann, V. ( 4 Punkte), Graf,L. (1), Wick, Kr. (24 / 14 Rebounds), Lipinski, J. (13 / 2 Blocks), Köhler, C. (4), Wick, Ko. (15/ 3 Blocks), Kobudzinski, D. (17/ 9 Assists), Baumgart, K.,
    Ratjen,A. (3)

    Category Damen | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare