• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • USV-Basketballer wollen in Schwedt Punkten

    Von Steven Sticken | 3. Oktober 2008

    Isensee wieder für Potsdam am Start

    1223042360.jpg

    Trotz personeller Probleme wollen die Oberliga-Basketballer des USV Potsdam beim morgigen Auswärtsspiel in Schwedt an ihre gute Leistung aus dem 65:64-Auftaktsieg gegen die Red Dragons anknüpfen und zwei Punkte aus der Oderstadt mitnehmen. „Schwedt ist seit jeher immer schwer zu spielen. Die BG-Spieler kennen sich seit Jahren und verfügen über eine effektive Zonenverteidigung, die es beinahe jedem Gegner schwer macht, Punkte zu erzielen“, warnt USV-Headcoach Bernd Mrowietz. In der letzten Saison konnte jedoch der USV mit zwei Siegen die optimale Punkteausbeute gegen die Uckermärker einfahren (73:64, 87:75) und geht somit auch leicht favorisiert in diese richtungweisende Partie. Aber Vorsicht ist dennoch für die USV-Akteure geboten. Vor allem auf Benjamin Flemming und BG-Urgestein Tom Lindemann wird sich die Potsdamer Defensive einstellen müssen, da diese oft nur schwer vom Ball zu trennen sind.

    Auf Potsdamer Seite wird Patrick Isensee wieder auflaufen können, nachdem der 19-Jährige beim Saisonauftakt vor zwei Wochen an einer Kursfahrt teilnahm und somit seinem Team vor allem in der Offensive fehlte. Tip-Off am Sonnabend ist um 18 Uhr in der Dreiklang-Sporthalle im Hans-Eisler-Weg 19a in Schwedt.

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare