• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Die Katze ist aus dem Sack – Herren I präsentieren sich erstmals

    Von Sebastian Müller | 9. September 2009

    Am vergangenen Wochenende bekamen die Fans des USV Potsdam zum ersten Mal den neuen Kader der Herren I beim internen Vorbereitungsturnier zu Gesicht. Viel wurde gerätselt. Wer sind die Neuen? Wie wird der USV diese Saison in den Angriff nehmen? Was hat sich verändert?

    Zum einen, und das ist nicht neu, hat der USV ein neues Trainerteam. Wie bereits zum vergangenen Saisonende bekannt, wechselte der Staffelstab in die Hände von Christian Berlin und seinem Team um Assistenztrainer Christian Komossa und Athletikcoach Bastian Fenger. Doch viel wichtiger – wie sieht die Handschrift des Neuen aus?

    Nach dem Abgang der Centerriege um Sebastian Gienapp (College USA), Sven Marquardt (Herren IV), Marcus Voß (Studium), USV Urgestein Sascha Prentzel (Herren IV) und dem Verlust von Flügelspieler Patrick Isensee (Ausland) und Richard Koch (Central Hoops Berlin) war eins klar – ein Neuanfang muss her. Lediglich Maximilian Fimpel, Tobias Barthel, Alexander Will, Hans-Christian Kober und Benedikt Fimpel bleiben aus der letztjährigen Mannschaft übrig. Neue Leute braucht der USV! Doch woher nehmen wenn nicht stehlen?

    Das Konzept ist entscheidend und hier sieht man schon die Handschrift des neuen Coaches. Schnell und aggressiv wollen Potsdams Basketballer in der Oberligasaison 2009/10 auftreten. Gezielt wurde daher in der Sommerpause nach Verstärkung auf allen Positionen gesucht – in den eigenen Reihen und Außerhalb.

    1252454190.jpg

    Das Ergebnis lässt hoffen. 14 Mann stehen Berlin in dieser Saison zur Verfügung. Mit Axel Schubert kehrt auch ein bekanntes Gesicht in die erste Mannschaft zurück. Der 2,04m große Centerspieler rückt aus den Herren III auf und soll mit seiner Erfahrung dem Team die nötige Ruhe und Abgeklärtheit geben. Zudem verstärkt Flügelspieler Michael Weise aus dem Landesligateam ebenfalls die Mannschaft und „Rückkehrer“ Mike Charnow will nach überstandener Rückenverletzung wieder mit der Mannschaft angreifen. Ebenfalls aus den zweiten Herren nutz Flügel Tom Schilling die Chance und drängt sich den Coaches auf.

    Aus Oranienburg verstärkte sich das Team mit Friedrich Schenk und Berthold Kober vom letztjährigen Landesligisten SV Athletik. Der 1,96m große Schenk gilt als Talent und soll in der Oberliga weiter reifen. Berthold Kober trifft in Potsdam auf seinen älteren Bruder, und ist als schneller, athletischer und zudem treffsicher Schütze bekannt. In der Spielzeit 2005/06 verhalf er den Oranienburgern zum Wiederaufstieg in die Landesliga und war in den darauffolgenden drei Spielzeiten Garant für den erfolgreichen Verbleib in der selbigen.

    Vom Landesligisten BV Ludwigsfelde wechselt Jugendspieler Leroy Pedro. Der 91er Jahrgang holte bereits im vergangenen Jahr als Doppellizenzspieler mit der Potsdamer U18 die Landesmeisterschaft und wechselte nun komplett zum USV. Der bullige Flügel wird als Jugendspieler sowohl in den Herren II als auch bei den Herren I zum Zuge kommen.

    Als weiter Neuzugänge aus dem „Ausland“ werden Michael Warsitzka und Michael Henze für den USV in der Oberliga auflaufen. Der gebürtige Zerbster (Sachsen-Anhalt) Henze ist bereits seit dem letzten Jahr USVer, trainierte die komplette Saison bei den Herren II, spielte jedoch in der letzten Saison noch für seinen Heimatverein TV „Gut Heil“ Zerbst in der Sachsen-Anhalt Bezirksliga. Der Azubi zum Großhandelskaufmann soll mit seinen sprunggewaltigen 1,93m für einigen Wirbel an den gegnerischen Brettern sorgen.
    Geologiestudent Michael Warsitzka stieß am Anfang des Jahres zum USV Potsdam, konnte aber aufgrund der abgelaufenen Wechselfrist nicht mehr im USV Dress der Herren II auflaufen. Der gebürtige Geraer Guard spielte bereits für die TVG Hermsdorf, den TSV Eisenberg und den USV Jena.

    1252454396.jpg

    Nun gilt es aus den „Neuen“ Herren I ein richtiges Team zu formen. Dafür floss in den letzten Wochen viel Schweiß. Zur Teamfindung wurde u.a. auch ein Gang in den Abenteuerpark Potsdam gewagt. Die nächsten Wochen sollen zur Feinabstimmung genutzt werden, bevor am 26.09. in der Golmer Unisporthalle der Tip-Off zur neuen Saison stattfindet.

    >>> Impressionen Abenteuerpark Potsdam

    1252257814.jpg

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare