• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Basket Brandenburg zu Gast im OSZ 1

    Von Steven Sticken | 21. Oktober 2009

    Flügelspieler Leroy Pedro mit Handbruch

    Die Herren 1 des USV Potsdam empfangen am kommenden Samstag die Baskets aus Brandenburg. Dabei ist der Absteiger aus der 2. Regionalliga Ost schon der dritte Heimgegner bei insgesamt vier Partien in der noch jungen Saison.

    Nicht wie gewohnt in Golm, sondern in der Sporthalle des OSZ 1 in der Jägerallee gibt es das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften, seit der unglücklichen Finalspielniederlage der vorletzten Spielzeit. Die Potsdamer verloren damals denkbar knapp, so dass Brandenburg den Aufstieg feiern konnte. Nach einem erfahrungsreichen Jahr in der Regionalliga mussten die Baskets jedoch am Ende wieder den Weg zurück in die Oberliga antreten.

    Nach dem bisher einzigem Spiel der Brandenburger (Sieg gegen den RSV Stahnsdorf 3) trat in der Vorwoche überraschend Basket-Trainer Thomas Stumpenhusen zurück, als Hauptgrund führte er berufliche Mehrbelastung an. Man darf daher gespannt sein, wie dieser Umstand sich auf die Mannschaft niederschlägt. „Fakt ist, unterschätzen darf man die Havelstädter keineswegs, sie haben einige erfahrende Spieler in ihren Reihen. Wenn wir an unsere Leistung gegen KW anknüpfen wollen, ist eine konzentrierte Teamleistung erforderlich“, so Co-Trainer Christian Komossa.

    In dieser Woche erreichte das USV-Trainerteam jedoch die nächste Hiobsbotschaft. Nach dem Saisonende Axel Schuberts (Kreuzbandriss), fällt nun auch Leroy Pedro nach einer Verletzung im Training mit einem mehrfachen Handbruch mindestens 4-6 Wochen aus. Cheftrainer Christian Berlin: „Das ist sehr ärgerlich, da Leroys Entwicklung gut verlief, er kämpfte sich in die Erste Fünf und ist einer unserer besten Flügelverteidiger.“ Doppelt bitter, da nun die Herren 2 ebenfalls auf Pedro verzichten müssen, spielt er als Jugendspieler doch für beide Teams.

    Auch USV-Center Friedrich Schenk steht dem Team am Wochenende nicht zur Verfügung, da eine lang geplante Urlaubsreise auf dem Plan steht. Danny Frenzel wird daher wohl aus der „Zweiten“ aushelfen, um die lange Garde unter den Brettern zu unterstützen.

    Trotz dieser widrigen Umstände blickt das Team nach vorne, will man doch die nächsten Punkte einsammeln und sich dadurch weiter im oberen Tabellendrittel etablieren. Für Spannung ist also gesorgt.

    Tip-Off ist um 16.30 Uhr im Potsdamer OSZ 1 (Jägerallee 23). Hier besteht auch wieder die Möglichkeit, Saison- und Familientickets günstig an der Kasse zu erwerben.

    Hinweis: Parkplätze stehen nur in begrenzter Zahl zur Verfügung, daher bitte die Parkflächen im Ulanenweg benutzen!

    1256203374.jpg

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare