• Sponsoren & Partner

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • 2 Spiele, 3 Punkte – Herren 3 mit Sieg und Niederlage in Falkensee

    Von Nico Danneberg | 9. November 2009

    An diesem Samstag waren die 3. Herren zum Auswärtsturnier nach Falkensee eingeladen! Es ging gegen den gastgebenden Liganeuling und Schwanebeck im 4. und 5. Saisonspiel um wichtige Punkte im den Kampf um die ersten drei Tabellenplätze.

    Pünktlich um 12:00 Uhr begann das Spiel gegen Falkensee in einer guten – wenn auch etwas rutschigen – Halle mit leider nur einem Schiedsrichter. Gegen den Gastgeber, der zum ersten Mal eine Mannschaft in der Bezirksliga stellt, erwischte Potsdam den weitaus besseren Start. Die Verteidigung ließ immer wieder leichte Körbe zu, so dass nach dem ersten Viertel eine 7 Punkteführung (26:19) auf der Anzeige stand. Im zweiten Viertel fand Falkensee besser zu sich und wurde vor allem in der Verteidigung stärker, so dass diese 10 Minuten nahe zu ausgeglichen mit nur noch 19:18 an den USV gingen. So stand es zur Halbzeit 45:37 aus Potsdamer Sicht.
    Im dritten Viertel spürte man wieder einmal die wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten der Herren 3 in den letzten Wochen. Es lief in der Offensive wenig zusammen: kaum sehenswertes Teamspiel – viele überhastete Würfe. Bei gleichbleibender Defensive wurde dieser Spielabschnitt folgerichtig mit 13:19 verloren. Mit nur noch 2 Punkten Führung ging es also in die letzten 10 Minuten, die wieder ganz im Zeichen Potsdams standen. Mit vielen guten Angriffen und leichten Punkten beim Rebound gelang das beste Viertel des Tages (26:15) und führte schließlich zum verdienten 84:71 Sieg.
    Beste Spieler beim USV waren Coach und Kapitän Daniel Thiel mit 25 Punkten (7/8 Freiwürfe, 2 3er), Nico Czersanowski mit 22 und Martin Wilcke mit 16 Punkten. Der Rest des Teams: Walter 8, Lehmann 5, Pallasch 4, Danneberg und Schewe je 2, Matthes 0

    Im 2. Spiel des Tages ging es gegen die Herren aus Schwanebeck. Mit dem Sieg gegen Falkensee im Kopf und der Erinnerung an das letzte Pokalspiel, bei dem der USV mit 18 Punkten gegen Schwanebeck siegte, gingen die Herren 3 recht gelöst in diese Partie – was sich als Fehler heraus stellen sollte. Schwanebeck sah sich selbst als Außenseiter und spielte frei auf. Und da bei Potsdam sowohl in der Offensive als auch unterm eigenen Korb nur wenig zusammen lief, gingen die ersten 10 Minuten auch deutlich (11:22) an den Gegner. Vom Rückstand angespornt, zeigt der USV im zweiten Spielabschnitt eine deutlich bessere Teamleistung, was nun zu mindestens ein ausgeglichenes Viertel (17:17) hervorbrachte, aber nichts an 11 Punkten negativer Differenz zur Halbzeit (28:39) änderte.
    Mit dem Bewusstsein, dass hier kein Übergegner auf dem Feld stand, starten die 3. Herren nach der Pause in die Aufholjagd und spielten das beste Viertel der Partie (18:11), so dass vor den letzten 10 Minuten nur noch 4 Punkte aufzuholen waren. Doch leider konnte das Niveau nicht gehalten werden. Es gelang zwar einmal den Rückstand auf 3 Punkte zu verkürzen, aber viele Nachlässigkeiten in der Verteidigung und eine indiskutable Trefferquote (gefühlte 1 von 10 aus der Halb- und Nahdistanz) ließen den Punktestand nie kippen. Beispielhaft waren zwei auf einander folgende 4-gegen-1-Fastbreaks, die beide ohne Punkte für Potsdam blieben. Da auch Distanzwürfe ihr Ziel nicht mehr fanden, musste nach einem sehr schwachen Viertel (14:19) der USV also mit 60:69 die zweite Saisonniederlage hinnehmen, die ohne Zweifel vermeidbar gewesen wäre.
    Beste Spieler beim USV waren wieder Nico Czersanowski mit 18, Daniel Thiel und Martin Wilcke mit jeweils 11 Punkten. Der Rest des Teams: Schewe 7, Pallasch 4, Matthes 3, Danneberg, Lehmann, Walter je 2

    Im kommenden Jahr (9. Januar 2010) können die dritten Herren zeigen, dass es besser geht: In einem Heimturnier sind Falkensee und Schwanebeck zum Rückspiel eingeladen!

    Category Herren III | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare