• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Auftakt in Frankfurt – schnell den Rythmus finden

    Von Sebastian Müller | 15. Januar 2010

    1263507220.jpg

    Am kommenden Samstag startet die U14 des USV in die Rückrunde der Bestenliga. Nach einer soliden Hinrunde mit einem ordentlichen vierten Platz steht der Focus in der Rückserie ganz auf der Teilnahme am Final Four Ende März. Die Ziele sind hoch gesteckt, doch brauch sich die diesjährige Mannschaft nicht vor der Konkurenz verstecken.

    „Wir haben jetzt jede Mannschaft einmal gespielt und bis auf die beiden deutlichen Niederlagen gegen Bernau und Cottbus konnten wir in allen Partien gut mithalten. Lediglich die knappe Niederlage gegen Fürstenwalde schmerzt ein wenig, konnten wir doch 3 1/2 Viertel das Spiel bestimmen.“ ,so ein zufriedener Trainer Sebastian Müller.

    Die kommende Aufgabe ist eine knifflige Angelegenheit, denn gleich 4 Stammkräfte fehlen dem Team um Kapitän Henrik Domrös. Mit Luc Guder, Johann Vock und Jonas Heinicke fehlen gleich drei „Große“ Spieler, zudem fehlt mit Lorenz Domrös das jüngste Mitglied der U14, der parallel mit der U11 in Bernau spielt.

    „Gerade im Rebound sind wir von den Größenverhältnissen dieses Mal nicht so gut aufgestellt, doch gibt uns das Fehlen der drei wieder die Möglichkeit, neue Spieler an den Spielbetrieb heranzuführen. Mit Björn Lewandowski, Matthias Sorge und Niklas Ohm werden wir drei absoluten Anfängern die Chance geben sich im Spielbetrieb zu beweisen. Die drei haben im letzten Viertel Jahr gut trainiert und haben sich einen Einsatz redlich verdient. Ich bin gespannt wie die drei sich präsentieren werden.“ so Müller.

    Die voraussichtliche Aufstellung: Henrik Emanuel Domrös (C), Lukas Sweetwood, Amos Ferdinand Ziegs, Rafael Eifler, Gil Uhlig, Alawi Harris, Kevin Mukrasch, Simon Pietryga, Leon Urban, Björn Lewandowski, Matthias Sorge und Niklas Ohm

    >>> aktuelle Tabelle

    1255468535.jpg

    Category Jugend | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare