• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • In die Spur zurückfinden

    Von Steven Sticken | 25. Februar 2010

    Auf die Herren 1 des USV Potsdam Basketball wartet am kommenden Samstag der nächste Playoffgegner. Dafür reist das Team von Cheftrainer Christian Berlin zu den Red Dragons nach Königs Wusterhausen.
    Unter der Woche galt es, die herbe Niederlage gegen die Baskets zum Meisterschaftsrundenauftakt schnell zu verdauen und abzuhaken. Einer positiven Teamaussprache folgte ein konzentriertes Training. Gerade das Wurftraining rückte dabei in den Vordergrund.

    Die Dragons verloren am vergangenen Wochenende ebenfalls ihr Auftaktmatch. In einem Foulintensiven Spiel behielt die heimische BG aus Schwedt am Ende mit 67:62 knapp die Oberhand. Mit elf Punkten konnte dabei der KWer-Neuzugang Sebastian Föhrig einen gelungenen Einstand feiern. Kurz vor der Wechselfrist stieß der athletische Zwei-Meter-Mann vom RSV Eintracht Stahnsdorf 2 (2. Regionalliga) zu den Dahme-Spreewäldern und gibt ihnen vor allem unter dem Korb eine hochwertige Verstärkung.
    Die USV-Verteidigung muss sich jedoch vor allen Dingen auf den Schlüsselspieler Felix Rathke einstellen. Der Point Guard der Dragons ist nicht nur Topscorer der Oberliga, sondern hält alle Fäden seiner Mannschaft zusammen.

    Beim USV gibt nun auch Berthold Kober sein Debüt in den Playoffs. Gegen die Basket aus Brandenburg wurde der Guard schmerzlich vermisst und wird dem Team nun hoffentlich die nötige Stabilität zurückbringen. Verzichten muss die Berlin-Truppe dieses Mal auf USV-Flügel Maximilian Fimpel, der privat verhindert ist.

    Tip-Off der Partie ist um 18.00 Uhr in der Paul-Dinter-Halle in Königs Wusterhausen.

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare