• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Wichtigen Sieg eingefahren

    Von Steven Sticken | 18. Oktober 2010

    1287427230.jpg

    Am Samstag gastierten die ersten Herren des USV Potsdam Basketball in der Lausitz bei der BG Lauchhammer. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollte man unbedingt einen Sieg landen, um nicht schon frühzeitig in der Saison um die Playoffplätze bangen zu müssen. In einem über weite Strecken hart umkämpften Spiel setzte sich das Team von Headcoach Christian Komossa am Ende knapp mit 64:60 durch.

    Der Beginn der Partie gestaltete sich auf beiden Seiten eher nüchtern. Nach vier gespielten Minuten stand lediglich ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Der USV tat sich schwer gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber, woraus viele Fehlschüsse von außen resultierten. Dazu gesellte sich die bekannte Freiwurfschwäche, lediglich 2-9 Freiwürfe fanden ihr Ziel. Trotz allem erspielte das USV-Team eine Viertelführung von 13:12.

    Im zweiten Viertel agierten die Potsdamer erneut nachlässig. Besonders die Präsenz des Lauchhammer Centers Stefan Eckhardt, immerhin stolze 2,15 Meter groß, bereitete viele Probleme. Begünstigt durch die Zonenverteidigung der BG konnte er sich so öfter direkt unter dem Korb positionieren und viele Wurfversuche der USVler „korrigieren“. Die Gastgeber übernahmen daher wieder die Führung und konnten diese auch bis zur Halbzeitpause behaupten. Halbzeitstand 31:34 für Lauchhammer.

    In den zweiten zwanzig Minuten löste sich nun endlich der Knoten auf Seiten des USV. Angeführt von den Außenspielern Berthold Kober und Richard Koch attackierte man nun erfolgreicher den gegnerischen Korb. Vor allen Dingen Koch zeigte ein starkes Spiel und avancierte mit 21 Punkten, darunter drei erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe, zum Topscorer der Partie. In dieser Phase konnte ebenfalls eine intensive Teamdefense umgesetzt werden, wobei USV-Center Friedrich Schenk herausragte und besonders im Rebound (14 insgesamt) unverzichtbar für das Potsdamer Spiel war. Durch diesen guten Lauf des USV zum Ende des dritten Viertels ging es ausgeglichen in den Schlussabschnitt (46:46).

    Beide Teams agierten nun auf Augenhöhe, keiner konnte sich entscheidend absetzen. Viele Fouls, besonders auf BG-Seite bestimmten das Spiel. Der USV bewies nun aber mehr Nervenstärke, netzte die fälligen Freiwürfe sicherer ein als noch zu Beginn der Begegnung und konnte durch eine geschlossene Teamleistung einen wichtigen Auswärtssieg bejubeln. Cheftrainer Christian Komossa direkt nach dem Spiel: „ Kompliment an mein Team, sie haben sich nie aufgegeben und sich den Sieg verdient. Nun müssen wir weiter hart im Training arbeiten, um diese Leistung auszubauen!“

    Am kommenden Samstag geht es weiter mit der nächsten Heimpartie für die Herren 1. Zu Gast in der Universitätssporthalle in Golm wird dann der RSV Eintracht Stahnsdorf 3 sein. Tip-Off ist diesmal um 19.00 Uhr.

    USV-Punkteverteilung:
    Koch 21, Kober 11, Schenk 8, Henze 6, Isensee 5, Fock 5, Weise 4, Grude 2, Johannes 2, Warsitzka, Manukow, Guder

    Statistik zum Spiel
    Videolink zum Spiel

    Foto: Charles Breitkreuz
    Stats und Video: Bastian Fenger

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare