• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • U10 daheim – Zwei Niederlagen

    Von Ludwig Schwabe | 23. November 2010

    Die jüngste Mannschaft des USV beendete ihr Heimturnier leider mit zwei Niederlagen. Die U10 Minis verloren gegen Lok Bernau U10w (24:32) und die Wood Street Giants aus Fürstenwalde (28:32).

    Im ersten Spiel traf der USV auf die altersüberlegene Mädchenmannschaft aus Bernau. Nach punktearmen ersten zwei Achteln stand es 6:6. Bis zur Halbzeit konnten sich die Kids des USV nur knapp mit einem Punkt zum Halbzeitstand von 14:13 etablieren. Auch die Spielperioden 5 und 6 gingen nur knapp an den USV ( 7:6 ) sodass man mit einer hauchdünnen Führung von zwei Punkten in die letzten beiden Achtel gehen konnte. Doch nun wendete sich das Blatt zugunsten des SSV Lok Bernau und der USV verlor das Viertel ( 3:13!!) und somit auch das Spiel. Endstand war 24:32 für die Gäste aus Bernau.

    Das zweite Aufeinandertreffen für die Spieler um Headcoach Andre Gienapp ging dann gegen die Mannschaft um Coach Voigt aus Fürstenwalde. Hier entstand nach den ersten zwei Spielperioden eine dünne 5:0 Führung, welche auf besseres hoffen ließ. Ähnlich wie im ersten Spiel konnte der USV bis zu den letzten zwei Achteln die bestimmende Position im Spiel behaupten und ging mit 21:19 in das entscheidende letzte Viertel. Im harten Kampf musste sich der USV nun leider auch hier geschlagen geben. Die Durststrecke (in Acchteln 7 und 8) aus Spiel 1 sollte sich auch gegen die Woodstreet Giants ausbreiten und den Potsdamern punktearme letzte 10 Minuten liefern. Das Spiel musste mit nur vier Punkten Unterschied und einem Endstand von 32:28 als verloren erklärt werden und verursachte hängende Köpfe bei den Spielern des USV, die trotz der Niederlage eine kämpferisch gesehen erstklassige Partie ablieferten und aus diesem Spiel lernen können.

    Text: Benny Grude

    Category Minis | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare