• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Rache ist Blutwurst – U16 II – Spielbericht

    Von Ludwig Schwabe | 13. Dezember 2010

    Am vergangenen Sonntag war der Vergeltungstag der U16 II. Der Eberswalder BV lud zum letzten Spieltag dieses Jahres den Mahlower SV und USV Potsdam zu sich ein. Gegen beide Mannschaften hagelte es deftige Niederlagen in den Hinspielen ( am 26.09.2010 verlor man gegen Mahlow mit 39:74 und am 28.11 mit 44:86 gegen Eberswalde ). Der diesjährige 3. Advent sollte jedoch im Zeichen der Revanche stehen.

    Das erste Spiel gegen den SV Mahlow war essentiell für die junge Mannschaft aus Potsdam, die auch an diesem Spieltag aus mehr U14- ( 4 ) als U16- ( 2 ) Spielern bestand, nicht nur weil das Hinspiel verloren ging, sondern auch weil die Mannschaft aus Eberswalde außer Konkurenz in der diesjährigen Landesliga U16 mitspielt. So gestaltete sich ein enges erstes Viertel, in dem keine der beiden Mannschaften sich deutlich absetzen konnte, Potsdam jedoch mit einer hauchdünnen 2Punkte-Führung ( 13:15 ) in die zweite Spielperiode ging. Im zweiten Viertel fassten sich die Schützlinge von Coach Benny Grude ein Herz und rannten mit einem 12:0 Viertel und dem Halbzeitstand von 27:13 in die Pause. Gute Defense ,schnelle Fastbreaks und geschlossenes Mannschaftsspiel führten zu dieser beruhigenden Halbzeitführung. Im dritten Viertel konnte sich Mahlow wieder fangen aber immer noch nicht in Schlagdistanz kommen. Auf Postdamer seiten war es allen voran Richard Meyer, der punktetechnisch ( ! ) im dritten Viertel mit 10 Punkten den Unteschied machte, immer wieder von seinen Teamkameraden mit guten Pässen gefüttert wurde und diese nur noch verwerten musste (Stand nach 3.Viertel 43:22). Das letzte und entscheidende Viertel gestaltete sich lediglich als Formsache, die USV’ler blieben auch hier die bestimmende Macht auf dem Spielfeld und fuhren einen süßen 59:35 Revanche Sieg ein.

    Das zweite Spiel erinnerte an das Hinspiel. Wieder waren großgewachsene Eberswalder zu viel für den USV. Jedes Viertel ging an die reboundüberlegenen Spieler aus Eberswalde verloren, da konnte auch der Buzzerbeater von Pointguard Gil Uhlig zur Schlusssirene am mehr als klaren Endstand (118:40 ) nichts mehr ändern.

    Nach dem Spieltag steht Potsdam nun auf dem zweiten Platz, jedoch punktgleich mit dem Mahlower SV, der sich ebenfalls 7 Punkte erkämpfen konnte. Nächster Stichtag wird der 9. Januar 2011 in Nauen sein, bei dem man auf die Heimmannschaft und den SV Mahlow trifft.

    Text: Benny Grude

    1291659677.jpg

    28.12.2010 – 18:00 Uhr OSZ I

    Category Jugend | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare