• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Neues Jahr, neues Glück

    Von Ludwig Schwabe | 7. Januar 2011

    1285002814.jpg

    Nach Wochen der weihnachtlichen Schlemmerei und der sportlichen Untätigkeit widmen sich die ersten Herren des USV endlich wieder dem geliebten Ballsport. Und gleich am Wochenende kommt es zu einem immer wieder spannenden Lokalderby in der Basketballoberliga Brandenburg: Am Samstag (16:00) tritt der USV bei der dritten Mannschaft des Dauerrivalen RSV Stahnsdorf an.

    Nachdem durch den Sieg gegen die BG Lauchhammer im letzten Spiel vor Weihnachten die Playoffteilnahme bereits gesichert werden konnte, geht es für den USV um eine möglichst gute Platzierung sowie die Fortsetzung der guten Leistungen aus dem Vorjahr. „Für uns ist es wichtig, nach dem Jahreswechsel schnell wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Die restlichen Spiele können dazu dienen, optimal vorbereitet und eingespielt in die Playoffs zu starten“, äußert sich Co-Trainer Bastian Fenger.

    Dabei hofft der USV gegen Stahnsdorf III auf ein ähnliches Spiel und Ergebnis wie bereits im Hinspiel: Damals konnte der USV in einem unterhaltungsvollen und abwechslungsreichen Spiel seine Fans mit einem überzeugenden und sehenswerten Sieg begeistern (106:82). Gleichzeitig sollte man den Vorletzten der Oberliga nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zwar bedingt sich die Aufstellung der Mannschaft immer wieder durch die parallel stattfindenden Spiele der Pro B- und Regionalligamannschaften (so wurden insgesamt bereits 20 Spieler eingesetzt), aber gerade bei Heimspielen darf man sich wahrscheinlich der vollen Besetzung gegenüber sehen. Co-Trainer Fenger warnt denn auch: „Gerade mit dem Weihnachtsbraten im Magen und zwei Wochen Pause im Rücken tun wir gut daran, uns auf unsere eigene Leistung zu konzentrieren und dieses Spiel von Anfang an ernst anzugehen.“

    Statistik Hinspiel
    Highlights

    Neben der ersten treten am Wochenende weitere Mannschaften des USV in den neujährlichen Spielbetrieb ein: Die U10 von Coach Gienapp reist am Sonntag nach Bernau, um dort gegen Lok Bernau w11 (aK) (9:30) sowie BBC Cottbus m9 (aK) (11:15) zu bestehen. Die U16 II unter Benny Grude versucht ebenfalls am Sonntag ihr Glück in Nauen gegen den gastgebenden SV Nauen (10:00) sowie gegen den Mahlower SV (12:00). Schließlich will die U18 der Trainer Mrowietz und Fenger ihre zuletzt guten Leistungen am Samstag im fernen Schwedt gegen Lok Bernau (12:00) sowie die gastgebende BG Schwedt (14:00) bestätigen.

    Category Allgemein | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare