• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Schöner Abschluss – USV siegt in Brandenburg

    Von Ludwig Schwabe | 18. Januar 2011

    1287427230.jpg

    Die ersten Herren des USV konnten am Wochenende die reguläre Saison mit dem Auswärtsspiel in Brandenburg erfolgreich abschließen und sehen nun erwartungsvoll den Playoffs entgegen. Durch den 63:55 (32:26) Sieg gegen die Baskets Brandenburg festigte Potsdam seinen zweiten Platz, verlor aber durch den gleichzeitigen Erfolg von Fürstenwalde jegliche Chance auf die Tabellenführung.

    Der USV begann die Partie bei den Baskets tranig und verschlafen. Die relativ geringe Bedeutung des Spiels ob des schon gesicherten zweiten Platzes verschaffte den Spielern eine Lockerheit, die sich leider nicht in gutem Spiel, sondern verdientermaßen in einem Rückstand äußerte. Doch Trainer Komossa konnte sich den eigentlich notwendigen Tadel sparen, da die Mannschaft sich ab Mitte des ersten Viertels selbst aus dem kurzen Tief riss und dank einer guten Teamleistung in der Defense eine knappe Viertelführung erobern konnte (19:18 nach dem 1. Viertel), die im zweiten sogar noch ausgebaut werden konnte (32:26). Beide Mannschaften bestachen aber über die gesamte Spieldauer nicht mit guten Offensivleistungen, besonders die Wurfquoten liessen zu wünschen übrig.
    Auch das dritte Viertel konnte der USV für sich gestalten (15:13), im letzten Viertel zog Brandenburg nochmals an und konnte kurzzeitig verkürzen. Hier bekamen dann auch die Bankspieler, denen als Dank für gute Trainingsleistungen mehr Spielzeit vergönnt war, Probleme, so dass Trainer Komossa auf seine Veteranen zurückgriff, die das Spiel von der Freiwurflinie nach Hause brachten. Besonders hervorzuheben sind hier Center Axel Schubert (8 Punkte und 7 Rebounds), der nach seiner Knieverletzung immer mehr ins Spiel zurückfindet sowie Berthold Kober, der mit Abstand die meisten Punkte (19) erzielte.

    Insgesamt sahen die Zuschauer kein schönes, aber ein umkämpftes Spiel. Trainer Komossa zeigte sich denn auch zufrieden: „Dieser Sieg war wichtig als Motivation für die nächsten Aufgaben im Pokal und vor allen Dingen in den Playoffs. Es war schön zu sehen, dass die Mannschaft auch auf Rückstände positiv reagiert und sich da herauskämpft. Die Jungs sind auf dem richtigen Weg und haben die Ausfälle von Schenk und Grude gut kompensiert“.

    Der USV beendet somit die Hinrunde auf dem zweiten Platz und konnte seine Bilanz im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz und zwei Siege verbessern. Damit treten die USVler in den, am 19.02. beginnenden Playoffs zuerst auswärts gegen den Tabellendritten BBC Cottbus II an. Zuvor wartet jedoch am übernächsten Wochenende (30.1.) das Pokalduell gegen die alten Bekannten der BG Schwedt, die dieses Jahr noch sieglos in der Regionalliga agieren, auf den USV.

    Aktuelle Tabelle
    Statistik

    USV vs. BRB: Kober (19 Punkte), Koch (9), Schubert (8/ 7 Rebounds), Weis (7/ 4), Fock (7), Fimpel (6/ 4 Assists), Isensee (4), Warsitzka (2), Johannes (1), Henze (10 Reb.), Manukow.

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare