• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Herren 3 im Final Four

    Von Steven Sticken | 18. April 2011

    1289814941.jpg

    Die Herren III blieben auch in der Finalrunde ihrer Bezirksligastaffel ungeschlagen und qualifizierten sich mit Siegen gegen KW II und Ludwigsfelde souverän für das Final Four Turnier um den Titel in der Bezirksliga.

    Der USV hatte allerdings im ersten Spiel des Tages gegen KW II Probleme ins Spiel zu finden. Zunächst ließ die Mannschaft viele einfache Körbe durch die gegnerischen Centerspieler zu. Hier machte sich das Fehlen einer wichtigen Säule des Teams bemerkbar: Nico Danneberg weilte bereits im Osterurlaub. Nachdem der USV nach dem ersten Viertel mit sechs Punkten zurücklag (18:24), konnte auch im zweiten Viertel der Rückstand nicht verringert werden. Undiszipliniertheiten gegenüber den Schiedsrichtern (technische Fouls) führten dazu, dass man zur Pause weiterhin zurücklag (34:40).
    In der zweiten Hälfte ging die Mannschaft dann spürbar konzentrierter und entschlossener zur Sache. KW II gelangen nur zehn Punkte im dritten Viertel, der USV machte 26, so dass die Herren III mit einem beruhigenden Vorsprung von zehn Punkten ins letzte Viertel starteten, wo nix mehr anbrannte: Endstand 80:65. Ein starkes Saison-Debut für die Herren III gelang Max Fimpel mit 15 Punkten.

    USV III vs. KW II: Raupach (23), Fimpel (15), Wilcke (14), Fleischer (12), Pallasch (8), Sticken (4), Kühn (2), Thiel (2), Schulze, Walter.

    Nachdem die Herren III nach dem Sieg von Ludwigsfelde gegen KW II im zweiten Spiel des Tages bereits für das Final Four qualifiziert waren, gab Coach Sticken seinen Bankspielern die Chance von Beginn an zu spielen. Raupach, Wilcke, und Thiel blieben zunächst auf der Bank.
    Die Motivationsmaßnahme sollte sich auszahlen. Der USV dominierte das erste Viertel, ließ nur sieben Punkte zu und führte nach zehn gespielten Minuten mit zehn Punkten (17:7). Im zweiten Viertel ließ die Konzentration des USV dann wieder etwas nach. Dank vier erfolgreichen Dreiern kam Ludwigsfelde noch mal auf zwei Punkte ran. Bis zur Halbzeit konnte die Führung jedoch wieder auf acht Punkte ausgebaut werden (33:25).
    Wie bereits im Spiel gegen KW II, war dann das dritte Viertel, das beste Viertel des USV. Danach war das Spiel entschieden (58:37). Ludwigsfelde konnte im Schlussviertel zwar den Rückstand noch mal verkürzen, der Sieg des USV war aber zu keiner Zeit mehr in Gefahr.
    Florian Schulze (6 Punkte durch zwei Dreier) und Routinier Martin Kühn (10 Punkte) nutzten ihren Platz in der Starting Five, ihnen gelang jeweils ein Season-High.

    USV III vs. Ludwigsfelde: Wilcke (17), Kühn (10), Fimpel (9), Raupach (8), Fleischer (6), Pallasch (6), Schulze (6), Sticken (5), Thiel (4), Walter (4).

    Durch die beiden Siege errang der USV das Anrecht, das Final Four Turnier um den Bezirksliga-Titel auszurichten. Es wird voraussichtlich am 14. oder 15. Mai in Potsdam stattfinden. Gegner im Halbfinale wird zunächst Eisenhüttenstadt sein. Im anderen Halbfinale stehen sich Strausberg und Ludwigsfelde gegenüber. Mit Unterstützung der USVan Gemeinde wollen die Herren III dann den Titel holen, nachdem die Mannschaft sich letztes Jahr mit dem Vizemeister zufrieden geben musste.

    Text: Martin Kühn

    Category Herren III | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare