• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • „Allem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – USV mitten in der Vorbereitung

    Von Ludwig Schwabe | 19. August 2011

    Die ersten Herren stecken seit nunmehr gut 10 Wochen mitten in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der zweiten Regionalliga. Am Wochenende kommt es zur ersten Bewährungsprobe für die Mannen des neuen Trainers Alexander Burkhard beim Berliner ADW-Cup (20./21.08.)

    Seit Anfang Juni und den ersten Tryouts kümmerte sich zunächst Athletiktrainer Bastian Fenger auf seine gewohnte und „qualvolle“ Weise um die athletischen und konditionellen Grundlagen des ersten Herrenteams. Ergänzt wird dieses Grundprogramm durch das Training im Studio des USV-Partners allsportsone, das durch die Spieler bereits umfangreich genutzt wird und zum stetigen Bestandteil der Trainingsarbeit während der Saison gehören wird. Auf dem Parkett zog dann Trainer Burkhard bereits basketballtechnisch und –taktisch die Zügel an.

    Auch personell gibt es bereits erste konkrete Entwicklungen. Der USV musste sich in Berthold Kober, Friedrich Schenk, Alex Manukow, Jan Johannes und Alex Will von einigen verdienten Spielern der letztjährigen Meistermannschaft verabschieden. Berthold Kober kann aus persönlichen Gründen den zeitlichen Aufwand einer Regionalligasaison nicht mittragen und muss sich somit vorerst von seiner großen Passion Basketball verabschieden. „Wir bedauern den Abschied Bertholds sehr. Wir hätten ihn als sportliche und menschliche Säule der Meistermannschaft gern dabei gehabt, aber es gibt eben auch Dinge, die wichtiger sind als der Sport“, äußerte sich  Abteilungsleiter Steven Sticken. Friedrich Schenk wechselt zum Ligakonkurrenten aus Königs Wusterhausen, Alex Manukow zog es zum Studium nach Australien während Jan Johannes und Alex Will dem Verein die Stange halten und in der nächsten Saison die zweite Herrenmannschaft des USV verstärken. Auf der Neuzugangsseite stärkt Trainer Burkhard die Bayernfront und brachte von seinem Heimatverein DJK Neustadt Guard Marek Grund (Jahrgang 91) und Center Christan Marx (Jahrgang 92) mit. Der 2,05 m große Marx überzeugte letztes Jahr in der Bayernliga (15,7 Punkte/Spiel) und konnte parallel bereits Erfahrungen in der Regionalliga beim Neustädter Partnerverein Coocoon Baskets Weiden sammeln. Auch Routinier Daniel Thiel schaffte mit großem Einsatz und Zielstrebigkeit den ersten Cut für die ersten Herren. Die Jugendabteilung des USV wird vorerst durch Lennart Guder und Hanno Conrad vertreten. Dabei ist Center Guder fest für die erste Mannschaft eingeplant, während sich Conrad durch gute Leistungen vorerst für den Trainingskader der Regionalligamannschaft empfahl. „Hanno hat sich im Training bisher gut hervorgetan und soll weiterhin im Training die Gelegenheit erhalten, Trainingserfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln“, zeigte sich Trainer Burkhard zufrieden mit seinen Jünglingen. Trotzdem ist die Personalplanung noch nicht abgeschlossen und weitere Verstärkungen stehen noch in Aussicht.

    Die erste Möglichkeit, das USV-Team zu bewundern, bietet sich an diesem Wochenende beim ADW-Cup in Berlin Köpenick. Ein starkes Teilnehmerfeld um u.a. die Regionalligateams SSC Südwest (2. RL), ACT Kassel (2. RL) und ISS Berlin (2. RL) wird für Trainer Burkhard gleichzeitig als erste Standortbestimmung nach der bisherigen intensiven Trainingsarbeit dienen. Burkhard zeigt sich aber zuversichtlich: „Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden. Die Mannschaft hatte nun genug Zeit, sich an mich, mein Konzept und die damit verbundenen Mechanismen zu gewöhnen. Bisher sehe ich bei jedem Spieler eine enorme Steigerung. Wie aussagekräftig diese ist, wird sich in den Testspielen zeigen“. Neben dem ADW-Cup wird der USV in den kommenden Wochen ebenfalls am Hermsdorf-Cup (2.09.-4.09.2011) teilnehmen und mehrere Testspiele bestreiten, bevor es zum Saisonauftakt am 24. September im heimischen OSZ I gegen den Halleschen SC 96  kommt.

    Category Herren I | 1 Kommentar »

    Home

    Ein Kommentar to “„Allem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – USV mitten in der Vorbereitung”

    1. Betti K sagt:

      Ich bin schon sehr gespannt und wünsche den Herren I viel Erfolg! Die Kobers werden sich wie immer sehen lassen!!

    Kommentare