• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • „Doppelt hält besser“ – USV startet in die Landesliga

    Von Ludwig Schwabe | 2. September 2011

    Nach endlos scheinender Sommerpause steigt auch der Herrenbereich des USV Basketball am Wochenende wieder in den Spielbetrieb ein. Dabei ist es dem USV dank einer Änderung der Spielordnung in dieser Saison möglich, mit zwei Mannschaften in der Landesliga an den Start. So kommt es dann auch gleich am ersten Spieltag zum internen Duell der Herren II und III. Am Samstag, den 3.09.2011 treffen die Herren II im heimischen OSZ I (Jägerallee 23, 14467 Potsdam) zunächst um 10:00, die Herren III um 12:00 auf den Aufsteiger Eisenhüttenstädter BV bis es dann zum heiß ersehnten internen Duell der beiden USV-Teams kommt (14:00).

     

    Die Herren II starten in die zweite Saison ihres „Jugend forscht“ – Projektes: Das Konzept, die Jugend des Vereins, durch ein je zur Hälfte mit Herren- und Jugendspieler besetztes Team schneller an den Herrenbereich heranzuführen bewährte sich schon in der letzten Saison. Trotzdem sind auch hier einige Änderungen zu verzeichnen. Nach fünf erfolgreichen Jahren als Trainer der Herren II verabschiedete sich Sebastian Müller und konzentriert sich nun rein auf seine drei Jugendteams (U14, U16, und U18). Dafür übernimmt Florian Schäfer unter Assistenz von Bernd Mrowietz das Zepter. Auch bei der Spielerbesetzung gab es einige Bewegung: Sven Marquardt, Bernd Mrowietz und Sebastian Klawohn verabschieden sich auf das Altenteil der Herren IV. Neu dazu stoßen von den Herren I Alexander Will, Jan Johannes und vorerst Michael Weise sowie Max Fimpel von den Herren III. Bei den Jugendspielern rücken Friedrich Wacker und Hanno Conrad vom Trainingskader in den Spielerkader, Henrik Domrös, Björn Lewandowski und Amos Ferdinand Ziegs erhalten im Trainingskader die Möglichkeit, sich an den Herrenspieler „zu reiben“.

     

    Für die Saison gibt Trainer Schäfer ambitionierte Ziele aus: „Nach dem letztjährigen vierten Platz mit vier Siegen und sechs Niederlagen würde ich es dies Jahr gerne in das erstmals ausgetragene Final Four der Landesliga schaffen. Ich denke unser diesjähriger Kader hat in dieser Hinsicht einiges an Potential“. Am Wochenende treffen die Herren II zunächst auf den Aufsteiger Eisenhütterstädter BV (Sa, 3.09. 10 Uhr, OSZ I). Noch ist schwer zu sagen, was und wer die USV-Teams dort erwartet. Letztes Jahr wurde die junge Eisenhütterstädter Mannschaft von Florian Konnegen (17,7 Punkt/Spiel), Sebastian Michaelis (16,0) sowie Paul Schulz (12,8) angeführt, belegte den zweiten Platz der Vorrunde und schied im Final Four gegen den USV III aus (68:79). Der USV II seinerseits geht auch nicht in voller Besetzung in das Wochenende: Der junge Vater Mike Charnow weilt noch bei Frau und Kind, Center Jan Johannes muss von Rückenschmerzen geplagt leider absagen und die „Großen“ Lennart Guder und Michael Weise stehen aufgrund der Teilnahme der ersten Herren beim Hermsdorf-Cup nur für das erste Spiel zur Verfügung. Nichtsdestotrotz erwartet Trainer Schäfer eine konzentrierte und engagierte Leistung seiner Mannen: „Die Vorbereitungszeit war kurz und noch hatten wir nicht viel Gelegenheit uns in unserer neuen Besetzung einzuspielen. Trotzdem will ich vollen Einsatz der Spieler und mindestens einen Sieg zum Saisonstart“.

     

    Im zweiten Spiel des Tages versuchen sich dann die „Oldies“ der Herren III gegen Eisenhüttenstadt (12:00) bis dann der Spieltag im internen Duell der beiden USV-Teams (14:00) seinen Höhepunkt findet. Auch die Herren III um Nico Danneberg und Steven Sticken haben nach dem letztjährigen zweiten Platz in der Bezirksliga und dem nachfolgenden Aufstieg einige Veränderungen hinter sich: Daniel Thiel schaffte den Sprung in die Regionalligamannschaft des USV und Viktor Lehmann verabschiedete sich nach Jahren im Dienste des USV nach Hamburg. Doch für Nachschub wurde gesorgt: Flügel Steffen Schröter kommt mit seiner langjährigen Erfahrung beim Nachbarn RSV Stahnsdorf in Regional- und Oberliga, muss aber leider gleich für den ersten Spieltag passen. So geht die Herren III mit der Centergarde um Danneberg, Raupach, Pallasch und Kühn sowie den Flügeln Sticken, Fleischer, WIlcke und Walter in das Wochenende.

    Neben den Herren II und III starten weitere USV Teams in die neue Saison: Ebenfalls am Samstag beginnt die U14 von Trainer Müller in Rathenow gegen die WSK Königs Wusterhausen (12:00) sowie gegen Gastgeber Rathenow (14:00) die Verteidigung ihrer Meisterschaft. Am Sonntag trifft die U12 in Schwedt auf den Gastgeber (10:00) sowie Lok Bernau (12:00). Ebenfalls Sonntag traf Coach Müller nochmals die Reise in das schöne Rathenow mit seiner U18 zu den Spielen gegen die gastgebenden Red Eagles (10:00) sowie Preußen Frankfurt/Oder (12:00) antreten. Die ersten Herren versuchen die guten Eindrücke aus ihrem Testspielauftakt beim ADW-Cup am Wochenende beim gut besetzten Hermsdorfcup zu bestätigen (Bericht über beide Turniere folgt)…

     

    Category Herren II, Herren III | 3 Kommentare »

    Home

    3 Kommentare to “„Doppelt hält besser“ – USV startet in die Landesliga”

    1. ali sagt:

      Bock: ja. Zeit: eher nein. Die Entfernung nach Potsdam wird ja auch nicht geringer im Laufe der Zeit!

    2. Steven sagt:

      Lu die Sense ist für die 2te gesetzt. Sascha spielt weiterhin in der Vierten. Die 4te ist mit 15 Spielern auf dem MMB sehr gut besetzt. Bei der 3ten wäre unter Umständen noch Bedarf…
      Wieder Bock und Zeit Ali? Backup PG, da könnte was gehen… 😉

    3. ali sagt:

      In welchem Team spielt denn der Pressewart diese Saison? Weiter bei „Jugend forscht“?

      Und noch eine Frage: Spielt denn der Herr Prentzel noch bei den Herren IV? Unter welchen Konditionen kann denn der interessierte Spieler bei den Herren IV auf Korbjagd gehen?

    Kommentare