• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Nachbarschaftstreff – USV empfängt Stahnsdorf II

    Von Ludwig Schwabe | 18. November 2011

    Der USV Potsdam, der sich nach zwei Siegen in Folge immer wohliger in der zweiten Regionalliga Ost fühlt, kehrt am Wochenende nach zwei Auswärtspartien und –siegen endlich wieder in das heimische Potsdam zurück. Dort treffen die Korbjäger von Trainer Burkhard am Samstag, den 19.11. um 16 Uhr im OSZ I (Jägerallee 23, 14469 Potsdam) auf den direkten Nachbarn RSV Stahnsdorf II.

    Der USV traf letztmals in der Saison 2008/2009 in Punktspielen auf den RSV Stahnsdorf II. Aus dieser Mannschaft, die dann überlegen Oberligameister wurde und seitdem in der 2. Regionalliga spielt, ist einzig RSV-Urgestein und Potsdamer Kai Landvoigt noch übrig. Ansonsten ist die Mannschaft das Sammelbecken für alle Perspektivspieler des Vereins, die hier für etwaige Dienste in der ersten Mannschaft vorbereitet werden sollen. Das Team von Trainer Jaime Meißner steht nach fünf absolvierten Spielen mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz. Das letzte Spiel gewann der RSV II knapp zuhause unter der Führung von Tobias Lange (15 Punkte) mit 58:55 gegen die BG Zehlendorf. USV-Trainer Burkhard erwartet ein starkes Team: „Stahnsdorf ist sehr gefährlich. Insbesondere ist das junge Team, das schon länger zusammenspielt, taktisch weiter als wir.“ Erschwerend kommt für den RSV allerdings möglicherweise hinzu, dass die erste Mannschaft ebenfalls am Samstag auswärts in Vechta antritt. So könnten Meißner einige der Perspektivspieler wie Mackeldanz und Lange für das Nachbarschaftsduell fehlen.

    Der USV tut aber gut daran, sich auf sich und seine Leistung zu konzentrieren. Zwar gab es insgesamt einen deutlichen Aufwärtstrend innerhalb der letzten Wochen. Doch gerade in den Vierteln zwei bis vier des letzten Auswärtssieges bei der DBV Charlottenburg offenbarte die Mannschaft insbesondere in Form von Ballverlusten einige Nachlässigkeiten. „Wir müssen deutlich besser auftreten“, fordert Trainer Burkhard, „Ballverluste werden gegen diese junge, athletische Mannschaft ganz anders bestraft werden. Wie schon erwähnt, ist Konstanz die Frage. Dann ist alles machbar. Dafür müssen wir uns aber im Vergleich zum letzten Spieltag steigern“. Der USV kann voraussichtlich bis auf seine Langzeitverletzten auf alle Spieler inklusive den jüngst vom RSV zum USV gewechselten Center Paul Naumann zurückgreifen.

    Im heimischen OSZ wird wie immer Frank Zander für das leibliche Wohl sorgen. Der USV bittet seine Fans und Gäste die Parkplätze im nahe liegenden Ulanenweg zu nutzen. Der Eintritt beträgt wie immer einen Euro (außer für Kinder unter 12 Jahren).

    Category Herren I | 4 Kommentare »

    Home

    4 Kommentare to “Nachbarschaftstreff – USV empfängt Stahnsdorf II”

    1. ... sagt:

      …“hell yeah!“

    2. Die Sense sagt:

      USV gewinnt durch Treffer von Isensee 4sec vor Schluss 54:53. Nicht schön, aber spannend….

    3. usvan sagt:

      It´s Derbytime!
      Wird es ein weiteres „hell yeah“ geben?

    4. und das... sagt:

      …schreibt der Nachbar:
      http://rsv-basketball.de/?p=1460

    Kommentare