• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Haarscharf vorbei – USV verliert knapp bei Future Basket Berlin

    Von Ludwig Schwabe | 24. Januar 2012


    Nur um wenige Sekunden und Punkte verpasste der USV am Wochenende seinen ersten Sieg der Rückrunde. In einem immer engen und umkämpften Spiel musste sich das Team von Trainer Burkhard denkbar knapp mit 61:64 (25:24) bei Future Basket Berlin geschlagen geben.

    Aktuelle Tabelle

    Der USV startete mit Grund, Isensee, Karge und diesmal gleich beiden Riesen unter dem Korb mit May und Naumann. Future musste gleichzeitig auf vier Stammkräfte verzichten, konnte aber auf die Leistungsträger Thorwarth und Onyia zurückgreifen. Schon von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel auf Augenhöhe (13:13 nach dem ersten Viertel). Dem USV gelang es immer wieder seine Vorteile unter dem Brett auszuspielen. Zudem kontrollierte das Team von Trainer Burkhard die Rebounds (49:38) deutlich. Future Basket zeigte einige Probleme gegen die im Vergleich zum letzten Wochenende engagierter auftretende Potsdamer Verteidigung, vergab aber auch viele einfache Wurfmöglichkeiten. So konnte der USV zur Freude der nach Berlin mitgereisten Fans eine denkbar knappe Halbzeitführung herausarbeiten (25:24).

    Auch im dritten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften verteidigten intensiv und zeigten in der Folge beide eher durchschnittliche Offensivleistungen. Beim USV wollten die Dreier partout nicht fallen (16% Dreierquote) und man gab häufiger als der Gegner den Ball im Spielvortrag her (Turnover: 18:10), während sich Future aus dem Feld auch nicht mit Ruhm bekleckerte (32,8% Feldwurfquote). Trotz alledem konnte Potsdam den Vorspung noch um einen Punkt ausbauen (43:41 nach dem dritten Viertel) und ging so in das spannende vierte Viertel. Hier wogte das Spiel hin und her, bis sich Ex-Bundesligaspieler Thommy Thowarth kurz vor Schluss ein Herz fasste und all seine Erfahrung in die Wagschale warf. Er erzielte in den letzten drei Minuten acht der zehn Future-Punkte und brachte sein Team etwas nach vorne. Der USV kämpfte sich nochmals heran und hatte wenige Sekunden vor Schluss beim Stand von 61:63 die Chance zum Ausgleich oder Sieg. Flügel Marcel Karge entschied sich für den Sieg, sein Dreipunktewurf fand leider nicht das Ziel. Berlins Thowarth sicherte sich den Rebound, wurde mit der Schlusssirene gefoult und traf noch einen von zwei für den Ausgang unerheblichen Freiwürfen zum Endstand (61:64).

    Thorwarth war dementsprechend auch der erfolgreichste Scorer für Future Basket (21 Punkte/4 Rebounds/ 5 Assists und 3 Steals) und wurde noch von Onyia (17/12) unter den Körben unterstützt. Bei Potsdam punkte das Centerduo Naumann (20 Punkte/15 Rebounds/ 9-12 FG) und May (13/8) am erfolgreichsten.

    Stats zum Spiel

    Das nächste Spiel bestreitet Burkhards Team am kommenden Samstag, den 28.01. um 16 Uhr. Dann empfängt der USV im heimischen Golm den Tabellenvierten VfB Hermsdorf.

     

    Category Herren I | 1 Kommentar »

    Home

    Ein Kommentar to “Haarscharf vorbei – USV verliert knapp bei Future Basket Berlin”

    Kommentare