• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Wiedersehen in Golm – USV empfängt Vfb Hermsdorf

    Von Ludwig Schwabe | 27. Januar 2012

    Für USV-Neuzugang Marcel Karge steht am Wochenende ein besonderes Spiel an. Am Samstag, den 28.01. um 16 Uhr (Unihalle Golm, Karl Liebknecht Straße 25, 14476 Golm) empfängt der USV Potsdam in der 2.Regionalliga Ost Karges langjähriges Team, den VfB Hermsdorf.

    Noch bis vor drei Wochen war Karge für den VfB Hermsdorf tätig, sorgte mit seinen 11,9 Punkten im wesentlichen mit für die solide Saison der Berliner und bestimmte über Jahre das Geschehen auf dem Spielfeld für den VfB in der 1. und 2. Regionalliga. Auch Berthold Kober und Hagen Zärl verfügen über alte Hermsdorf-„connections“, waren sie doch in Jugend- und Herrenteams für den VfB tätig.

    Der USV zeigte in der letzten Woche bei der Niederlage gegen Future Basket Berlin eine deutliche Aufwärtstendenz, die auch USV-Trainer Burkhard zufriedenstellte: „Unsere Einstellung war richtig. Spielerisch und defensiv war das schon deutlich besser als gegen Empor. Wir müssen den Ball noch konsequenter nach unten bringen, ansonsten war das schon besser. Jetzt müssen wir aber diese Form auch gegen Hermsdorf und in den weiteren Spielen halten“.

    Hermsdorf hält sich trotz des Abganges von Marcel Karge auf dem vierten Platz der 2. Regionalliga Ost und wird angeführt von seinen erfahrenen Topscorern Serge Lopez Nünez (12,5 Punkte/Spiel) und Michel Altenburg (11,6). In der Rückrunde ist die Bilanz bisher ausgeglichen, nach einer deutlichen Niederlagen gegen Königs Wusterhausen zum Auftakt, konnte das Team ebenso deutlich und überzeugend am letzten Spieltag gegen die BG Zehlendorf (77:55) gewinnen.

    Im Hinspiel errang der USV in einem unterhaltungsvollen und abwechslungsreichen Spiel damals nach den ersten deutlich verlorenen Spielen einen Achtungserfolg erringen und verlor gegen den Absteiger aus der ersten Regionalliga VfB Hermsdorf knapp mit 56:64 (30:35).

    Der USV startete mit Grund, Fimpel, Henze, Fock und Isensee und eröffnete das Spiel mit einem 11:6 Lauf (6.Min). Besonders im Ballvortrag zeigte sich das Team von Trainer Burkhard stark verbessert und konnte die Turnoverzahl diesmal gering halten (15). Den favorisierten Gastgebern gelang es dann aber, zur Viertelpause auszugleichen (15:15) und auch das zweite Viertel mit einem 17:5 Lauf auf den Schultern von Manuel Meyer (insgesamt 9 Punkte) zu eröffnen. Entgegen der vorherigen Spiele konnte der USV den Läufen des Gegners durch starke Defense und auch gezieltere Abschlüsse in der Offensive standhalten und verkürzte bis zur Halbzeitpause wieder auf fünf Punkte (35:40). Immer wieder waren es Hauke Fock mit starkem Zug zum Brett und Michael Warsitzka traumwandlerisch sicher aus der Distanz (3 von 3 Dreiern), die Potsdam im Spiel hielten.

    Im dritten Viertel konnte der USV zur Überraschung der Gastgeber nochmalig in der Verteidigung anziehen und kam bis auf drei Punkte heran (46:49). Unter dem Korb räumten Fock, Henze und Thauern auf (insgesamt 23 Rebounds) und auch aus der Distanz fielen diesmal die Würfe (5 Dreier). Hermsdorf startete mit einem 6:0 Lauf in das vierte Viertel und versuchte das Spiel ab da an zu verwalten. Potsdam blieb weiter energisch und kämpferisch, konnte aber nicht mehr entscheidend verkürzen Am Ende stand eine knappe Niederlage (56:64) und eine mehr als respektable Leistung. Auf Potsdamer Seite ragte Hauke Fock mit 20 Punkten und 10 Rebounds heraus, Hermsdorf hatte in Van Duine (14 Punkte) und Altenburg (13/ 8 Reb.) seine stärksten Akteure.

    USV-Trainer Burkhard kann gegen den VfB auf alle Spieler zurückgreifen. Gegen die erfahrenen und Hermsdorfer fordert er unbedingte Konzentration ein: „Hermsdorf spielt sehr diszipliniert und als Team geschlossen. Wir müssen uns als Team darauf konzentrieren, das zu spielen, was wir können und dürfen keinesfalls in Einzelaktionen verfallen. Dann haben wir gute Chancen“.

    Im heimischen Golm beträgt der der Eintritt wie immer einen Euro (außer für Kinder unter 12 Jahren).

    Category Herren I | 1 Kommentar »

    Home

    Ein Kommentar to “Wiedersehen in Golm – USV empfängt Vfb Hermsdorf”

    Kommentare