• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Sieg und Niederlage – U20 in der Berliner Oberliga

    Von Ludwig Schwabe | 29. Februar 2012

     

    Mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete die U20 von Trainer Bernd Mrowietz das Wochenende. Am Freitag endete das Debüt von Chris Marx erfolgreich mit einem Sieg gegen die Berlin Baskets (76:67), am Samstag mussten sich die Jungspunde nach gutem Start den Berlin Tigers (62:76) geschlagen geben.

    Zunächst reiste das Team aber am Freitag in den Osten Berlins. Dabei gab Herren-I Spieler Chris Marx nach achtmonatiger Verletzungspause sein Debüt für den USV. Zu Beginn der Partie zeigten sich die USVler aber noch äußerst verschlafen und unkonzentriert (14:25 nach dem ersten Viertel). Mitte des zweiten Viertels wachte das Team auf und verkürzte angeführt vom starken Marx (insgesamt 22 Punkte) zur Halbzeit bis auf drei Punkte (37:40). Im dritten Viertel lief dann alles wie geschmiert, bis auf zwölf Punkte konnte die Führung ausgebaut werden (64:52). Ein ausgeglichenes viertes Viertel änderte nichts mehr am Ausgang des Spiels. Neben Chris Marx wussten Lennart Guder (14 Pkt./12 Rebounds/ 3 Blocks) und Benny Gienapp (13/7/ 5 Assists) zu überzeugen.

    Statistik U20 at Berlin Baskets

    Schon am Tag darauf kam es zur nächsten Bewährungsprobe, diesmal zuhause gegen die Berlin Tigers. Chris Marx wurde geschont, nichtsdestotrotz beeinflusste dies die Leistung der Mannschaft zunächst überhaupt nicht. Die sichtlich überraschten Spieler hatten dem konzentrierten Spiel der Potsdamer nichts entgegenzusetzen und konnten vor allen Dingen Lennart Guder (9 Punkte im ersten Viertel) und Benny Gienapp von draußen (10) in dieser Phase nicht kontrollieren (23:13 nach dem ersten Viertel). Auch im zweiten Viertel baute der USV seine Führung weiter aus. Beim Stand von 31:17 erhielt Lennart Guder zum Ärger von Trainer Mrowietz sein drittes Foul. Die Tigers stellten nun auf eine Pressverteidigung um, gegen die die Potsdamer zu häufig mit Dribblings anstelle von Passspiel anzukommen versuchten. Innerhalb weniger Minuten legten die Berliner dank der Potsdamer einen 18:2 Lauf hin, geradeso konnte der USV eine knappe Führung in die Pause retten (40:38). In der zweiten Hälfte blieb das vorher so entschlossene und sichere Spiel der USVler weiter fahrig und die entschlosseneren Tigers konnten sich immer mehr absetzen. Die verzweifelten Versuche heranzukommen blieben erfolglos, 24 Ballverluste und 18 Steals des Gegners führten zu einer letztlich verdienten Niederlage (62:76). Erfolgreichste Scorer für den USV in diesem Spiel waren Guder (24) und Gienapp (15).

    Statistik U20 vs Berlin Tigers

    Category Jugend | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare