• Sponsoren & Partner

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Zwei Teams, ein Ziel – Herren II und III im Finalfieber

    Von Ludwig Schwabe | 5. April 2013

    An diesem Wochenende beginnt für die Teams der Herren II und III jeweils mit Heimrecht die entscheidenden Phase der Saison.  Am Samstag, den 5.4. geht es für die Herren II um 11 Uhr in der Unihalle Golm gegen die Rivalen aus Schwanebeck im letzten Spiel der regulären Saison der Landesliga Brandenburg um die Wurst im Hinblick auf den noch möglichen Einzug in das Final-Three-Turnier. Die Herren III sind in der Bezirksliga schon einen Schritt weiter und laden am Sonntag in die Sporthalle der  Grundschule im Bornstedter Feld zum Final-4-Turnier um die Bezirksligakrone ein.

    Für die Herren II muss im Spiel gegen Schwanebeck mindestens ein Sieg her, um die durchwachsene Saison mit vier Siegen und vier Niederlagen zum Ende zu bringen und die Chance auf das Finalturnier zu wahren. Fällt der Sieg mit weniger als neun Punkten aus, muss auf das Ergebnis der Begegnung zwischen Brandenburg 2 und Schwedt gewartet werden. Denn nur bei einem Sieg Brandenburgs gewinnt der USV den direkten Vergleich gegen Schwedt und zieht so in das Turnier ein. Gewinnt Potsdam allerdings gleich mit mehr als neun Punkten gegen Schwanebeck, würde der USV so den direkten Vergleich für sich entscheiden und auf diesem Wege dabei sein. Und die Chancen stehen nicht schlecht: Immerhin lagen die zweiten Herren im Hinspiel zwischenzeitlich mit 15 Punkten in Front. Allerdings führte eine Umstellung der gegnerischen Verteidigung zu einem Bruch des USV-Spiels und nach einem 0:21 (!!!) Lauf war der Drops dann schnell gelutscht. Mit den Worten von USV-Center Danneberg: „Es kann also spannend werden und wir freuen uns über jede unterstützende Stimme!“

    Die dritten Herren des USV stecken dagegen schon mitten im Titelkampf der Bezirksliga. Nach einer überzeugenden Saison mit bisher 13 Siegen und nur einer Niederlage am grünen Tisch konnte sich das Golden-Oldie-Team das Ausrichtungsrecht für das Final-Four-Turnier sichern (Austragunsort: Sporthalle der Grundschule im Bornstedter Feld,Jacob-von-Grundling-Straße 25 -14469 Potsdam). Traditionell startet der Gastgeber USV um 10 Uhr gegen den zweiten der anderen Gruppe – in diesem Fall Fürstenwalde 2. Anschließend treffen Oranienburg und Ludwigsfelde aufeinander. Nach einer kleinen Pause steht dann das Spiel um Platz 3 und schließlich das Finale an. Bei optimalen Verlauf wäre dann im Finale das Bruderduell Kober vs. Kober möglich. Hans-Christian Kober könnte dann auf seinen jüngeren Bruder Berthold (auch jahrelang im USV-Dress aktiv) und den anderen Ex-USVler Jan Johannes, die dieses Jahr wieder für ihre Heimatstadt Oranienburg auflaufen, treffen.

    Text: Nico Danneberg & Ludwig Schwabe

    Category Herren II, Herren III | 1 Kommentar »

    Home

    1 Kommentar zu “Zwei Teams, ein Ziel – Herren II und III im Finalfieber”

    1. 1
      DanLee sagt

      Trotz eines mehr als deutlichen 89:50 Sieg der Herren 2 gegen Schwanebeck, reicht es nicht für das Finale in 2 Wochen 🙁 Eben gewinnt Schwedt das letzte Spiel der regulären Saison gegen Brandenburg 2 und wir können im direkten Vergleich gegen BRB und Schwanebeck nur einen Sieg (den von heute) einbringen.

      Dennoch vielen Dank an das Team, die (leider) wenigen, aber lauten Fans 😎 und das super Kampfgericht für diesen schönen Abschluss!

    Kommentar schreiben