• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • In der Qualitätsoffensive – Gut verstärkt peilt USV Potsdam den Regionalliga-Aufstieg an

    Von Steven Sticken | 27. August 2013

    Im Frühjahr verpassten die Oberliga-Basketballer des USV Potsdam den fest geplanten Aufstieg in die 2. Regionalliga. Statt des Teams aus der Landeshauptstadt rückte Meister WSG Fürstenwalde eine Spielklasse auf. „Das wollen und können wir nicht so stehen lassen“, sagt Steven Sticken. Der Abteilungsleiter Basketball hat daher rechtzeitig seine Fühler ausgestreckt, damit der Aufstieg in diesem Jahr realisiert werden kann. „Der Sprung von der Oberliga in die Regionalliga ist zwar gewaltig, aber wir packen das“, ist Sticken überzeugt.

    Aus gutem Grund: Denn die riesenhafte Aufgabe soll von einigen großen Leuten gestemmt werden, die den Sommer über zum Verein wechselten. Gleich mehrere Korbjäger stießen vom RSV Eintracht Stahnsdorf, dem Rivalen aus der Nachbarschaft, zur von Trainer Florian Schäfer betreuten Mannschaft. Allen voran ein alter Bekannter: Kai Landvoigt (Foto), der nach 13 Jahren zu den Potsdamern zurückkehrt. Der Flügelspieler hatte in der abgelaufenen Serie als Kapitän der zweiten Eintracht-Mannschaft in der 2. Regionalliga viel Verantwortung zu schultern. „Dort war ich der alte Sack unter den jungen Talenten“, ulkt der Routinier, der in Berlin als Rechtsanwalt tätig ist. „Der Abschied ist mir nicht leicht gefallen.“ Doch der 34 Jahre alte Spieler ‒ Sohn von Jörg Landvoigt, der mit seinem Zwillingsbruder Bernd zweimal zum Olympiasieg im Zweier ohne gerudert war ‒ fand: „Es war an der Zeit, etwas neues anzugehen.“ Zudem hatte Steven Sticken in seinen Werbeversuchen große Beharrlichkeit gezeigt.

    Landvoigt bringt gleich weitere Verstärkung mit: Erik Müller. „Dreierwürfe oder Dunkings, er hat alles drauf“, lobt Sticken den Zwei-Meter-Mann und Topscorer. „Ich bin groß und schnell“, gibt der 21-Jährige, der es beim RSV sogar zu sechs Einsätzen im Zweitliga-Team brachte, zu Protokoll. „Es war mir wichtig, weiter mit Kai zu spielen. Wir haben gut harmoniert.“ Der Punktegarant befindet sich gerade in der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann. „Spaß am Basketball ist mir am wichtigsten.“ Müller, zwischenzeitlich von anderen Vereinen aus der Region umworben, will Sport und Lehre in ein erträgliches Verhältnis bringen. „Vier Mal die Woche Training im RSV sind nicht zu realisieren.“

    Doch die Liste der Neuzugänge ist damit längst nicht geschlossen. Im Anmarsch ist Paul Naumann. Der Center, der einst für den RSV und später für die Potsdamer in der 2. Regionalliga auflief, schließt sich nach einem Auslandsaufenthalt in England den Havelstädtern an. Ex-RSVler Mucheba Zimba übernimmt als Aufbauspieler die Rolle des Regisseurs. Vom Oberliga-Absteiger Eisenhüttenstädter BV kommt der athletische Florian Konnegen (22), der schon Erfahrungen beim Bundesligisten Mitteldeutscher BC sammeln konnte.

    „Mit der Truppe sind wir noch stärker als in der Rückrunde der letzten Regionalliga-Saison“, findet Sticken. „Wir greifen an, wir wollen aufsteigen.“ Keinen Zweifel gibt es bei der Qualitätsoffensive im Personal. „Wir haben gezielt nach Akteuren gesucht, die uns helfen wollen und können“, bestätigt Trainer Schäfer, der nach wie vor auf Leistungsträger wie Jan Brzezinski und Matthias Luderich zurückgreifen kann. „Das ist eine große Chance, sich gemeinsam etwas zu erarbeiten.“

    Damit soll es gleich beim Heimauftakt gegen BBC Cottbus II am 14. September losgehen. Lediglich sieben Mannschaften steigen in den Kampf um die Meisterschaft ein. Neben den Potsdamern und Cottbus gehören Lok Bernau II, Basket Brandenburg, die Red Eagles Rathenow, BG Lauchhammer sowie WSG Königs Wusterhausen II zur Oberliga.

    Von Ralf Thürsam (MAZ), Foto: Olaf Möldner

    Category Herren I | 1 Kommentar »

    Home

    Ein Kommentar to “In der Qualitätsoffensive – Gut verstärkt peilt USV Potsdam den Regionalliga-Aufstieg an”

    1. usvan sagt:

      Was geht denn hier ab? Krasse neue Spieler! Wer von der letztjährigen Truppe ist denn noch dabei? Brezinski und Luderich sind am Start, Hagen ist weg!? Mehr Infos bitte.
      Freu mich schon auf die Heimspiele!!!!!
      Go USV!
      🙂

    Kommentare