• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • „Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag“ – Herren I empfangen Rathenow

    Von Ludwig Schwabe | 10. Januar 2014

    Noch wenige Tage zählt das neue Jahr, doch schon eifern die ersten Herren des USV Potsdam neuen Zielen entgegen. Am Samstag, den 11.01. um 16 Uhr empfangen die ungeschlagenen Tabellenführer aus Potsdam die Red Eagles Rathenow in der Unihalle Golm zum ersten Heimspiel des Kalenderjahres.

    Nach dem letzten Kantersieg in Königs Wusterhausen (161:59) und der langen Pause um den Jahreswechsel stehen die Mannen von Trainer Florian Schäfer nach zwei Wochen harten Trainings schon wieder voll im Saft. Dies ist angesichts der kommenden Spiele vor den Playoffs auch nötig. Mit Rathenow, Lauchhammer und Bernau II trifft der USV auf sämtliche potentielle Playoffgegner. USV-Coach Schäfer ist sich der Situation bewusst: „Wir freuen uns auf die nächsten drei Spiele. Jetzt heisst es, ernsthaft abzuliefern. Wir müssen jetzt mental und körperlich auf den Playoffsmodus umschalten“.

    Die Red Eagles aus Rathenow liefern dem USV – gerade auswärts – seit Jahren heiße Duelle. Im Hinspiel konnten die Potsdamer die Hürde im Tollhaus Havellandhalle überzeugend meistern (82:66). Flüssig lief der Ball damals von Anfang an und die sich so bietenden Freiräume in der Rathenower Verteidigung wurden immer wieder und erfolgreich genutzt (22:14 nach dem ersten Viertel).Dem USV gelang es über die Dauer des Spiels den Topscorer Rosenkranz bei moderaten Werten (9 Punkte/ 4-14 FG) zu halten, besonders Ritter gelang es aber trotz einer durchschnittlichen Quote (9-24) immer wieder, zu wichtigen Zeitpunkten einige schwierige Würfe zu treffen oder aber viele zweite Wurfchancen zu verwerten. Letztlich besann sich der USV auf seine reichlich vorhandenen Stärken. Im letzten Spielabschnitt wurden durch intelligentes Passspiel freie Würfe kreiert und noch viel wichtiger, getroffen. In der Folge spielte das Team seine Routine aus und fuhr den verdienten Erfolg sicher nach Hause.

    Komplette Statistik des Hinspiels

    USV-Trainer Schäfer hofft, für das Rückspiel die richtigen Konsequenzen aus den damaligen Erfahrungen gezogen zu haben: „Rathenow ist immer gefährlich und hat uns lange genug Paroli geboten. Wir müssen gleich gut ins Spiel kommen und parallel unnötige Offensivrebounds des Gegners vermeiden“. Dabei kann das Trainerteam auf einen vollständigen Kader zurückgreifen. Zudem kam es personell zu einer kleinen Rochade: Jungspund Lennart Guder konzentriert sich fortan bei den zweiten Herren auf Abitur und reichlich vorhandene Rapkünste, während dafür Center Chris Marx dauerhaft zu den ersten Herren stößt.

    Für alles USV- und Basketballfans gilt also: Verpasst es nicht! Kommt alle und kommt zahlreich zum Jahresauftakt im geliebten Golm!

    Category Herren I | 2 Kommentare »

    Home

    2 Kommentare to “„Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag“ – Herren I empfangen Rathenow”

    1. ... sagt:

      …Sieg mit 99:64!

    2. Steven sagt:

      Diesmal wieder mit Catering! Also Käffchen und Kuchen etc. in Golm gegenießen. 🙂
      @ ali…einfach „Le Nerd“ bei Google eingeben…

    Kommentare