• Sponsoren & Partner

  • smoost

  • USV Facebook

  • Ausrüstungspartner

  • USV Shop

  • Qino Quadrat

  • USV YouTube

  • Start-Ziel-Sieg – USV erfolgreich gegen Cottbus 2

    Von Ludwig Schwabe | 17. März 2014

    Der USV führt weiterhin die Tabelle der Meisterrunde der Basketballoberliga Brandenburg an. Zuhause gegen die zweite Mannschaft des BBC Cottbus konnte sich das Team von Trainer Florian Schäfer früh (25:6 nach dem ersten Viertel) absetzen und feierte einen deutlichen 97:50 Sieg. Topscorer war Matthias Luderich mit 25 Punkten.

    Statistik USV vs Cottbus II

    Der USV zeigte von Anfang keine Hemmungen und wies die Gäste aus Cottbus deutlich in die Schranken. Diese – obwohl relativ vollständig (bis auf Thomas Steuer) angetreten – ließen den unbedingten Willen und Glauben vermissen, den Tabellenführer aus Potsdam zu ärgern. Der USV zeigte eine gute mannschaftliche Verteidigungsleistung und drückte dem Gegner zwingend sein hohes Tempo auf (25:6 nach dem ersten Viertel). Im zweiten Spielabschnitt gelang es Cottbus dann doch, den Potsdamer Spielfluss zu unterbrechen. Die Umstellung auf eine 2-3-Zonenverteidigung zeigte Wirkung, der USV quälte sich durch seine Set-Plays und verlor merklich an Tempo. Nichtsdestotrotz wurde hinten der Laden weiter sauber gehalten.

    In der Summe hinterließ der Halbzeitstand (44:27) ein nicht ganz zufriedenes Potsdamer Trainergespann. USV-Coach Schäfer: „In so einer Situation muß man dem Gegner den letzten Willen an einen Sieg rauben. Wir waren da nicht konsequent genug“. Konsequenter wurde es dann wieder im dritten Viertel: Angeführt von Topscorer Luderich und einem erneut starken Florian Konnegen (18 Punkte/ 7-10 FG) drehte der USV sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff erneut auf und sorgte für die frühe Entscheidung (66:37 nach dem dritten Viertel). Dieser beruhigende Vorsprung wurde von den Gastgebern auch im vierten Viertel souverän gehalten und noch ausgebaut. Am Ende stand ein verdienter 97:50 Erfolg. Nun verbleiben noch zwei Spiele bis zum Saisonende, denen der USV selbstbewusst, aber nicht zu gelassen entgegen sehen kann. Schon am nächsten Wochenende (22.03., 18 Uhr) geht es auswärts bei der BG Lauchhammer weiter, die sich nur knapp (67:76)  dem Tabellenzweiten aus Bernau geschlagen geben musste.

    Foto: Ulrich Wiltsch

    Category Herren I | Kein Kommentar »

    Home

    Kommentare