U14: Berliner Landesfinale mit Potsdamer Beteiligung

An diesem Wochenende fand das Landesfinale der Berliner U14 Oberliga I statt. Mit von der Partie beim Favoriten und Hauptrundenprimus Friedenauer TSC war der Potsdamer Oskar Lühr.

Zur Rückrunde wechselte er vom USV Potsdam zum von Nick Mynter und Drazan Tomic trainierten Hauptstadtclub. Ein Wechsel, der sich offensichtlich für Spieler und Verein bezahlt gemacht hat. In einem spannenden Finale am Sonntagmorgen gewann das Team gegen ALBA II 73:71. Nachdem Fiedenau in der zweiten Halbzeit von Anfang an zurück lag, starteten die Friedenauer eine furiose Aufholjagd, an der Oskar mit guter Defense, cleverem Spiel, mehreren Blocks, Korblegern, Rebounds und mit einem sicheren Händchen von der Freiwurflinie entscheidenden Anteil hatte.

Das Endspiel fand vor einer tollen Kulisse von ca. 200 frenetisch anfeuernden Zuschauern statt. Zuvor qualifizierte man sich im Halbfinale mit einem 71:60 gegen TuS Lichterfelde für das Endspiel.

Wir gratulieren dem Friedenauer TSC und Oskar Lühr zur Landesmeisterschaft und zu dieser tollen Entwicklung und wünschen ein möglichst weites Fortkommen in den regionalen und überregionalen Meisterschaften!

error