Spiel weggeschenkt – Herren 2 mit Niederlage gegen Lauchhammer

Ein Satz mit X – so oder so ähnlich kann man den Auftritt unserer Herren 2 im Heimspiel der Brandenburger Oberliga zusammenfassen. Gegen Lauchhammer verlor das Team von Headcoach Christian Radandt mit 60:65 und verpasste durch diese Niederlage den Anschluß an die beiden ungeschlagenen Spitzenteams aus Königs Wusterhausen und Bernau.

Der USV startete stark in das Spiel und konnte sich schnell im ersten Spielabschnitt absetzen, verlor aber kurz vor Ende des ersten Viertels die Kontrolle über das Spiel. Luc und Lennart Guder hielten im zweiten Viertel den USV auf Kurs, doch leistete sich das Team viele Passfehler – das Spieltempo wurde verschleppt und defensiv gelang zu keiner Zeit Druck auf die gegnerischen Spieler aufzubauen. Offensiv versuchten es die Guards des USV oftmals duch Einzelaktionen zu glänzen, verloren aber regelmäßig die Ballkontrolle.

Lauchhammer nutzte seine Chancen eiskalt und erspielte sich in den letzten 2 Minuten die entscheidene Führung. Offensiv gelang Potsdam in dieser Phase wieder wenig strukturiertes. Trotz Foulprobleme gelang es der BGL die entscheidenen Rebounds zu sammeln und im Gegensatz zum USV die Freiwürfe zu verwandeln. Am Ende ein verdienter Auswärtserfolg der Gäste, denen es über drei Viertel gelang das Potsdamer Spiel zu kontrollieren.

Weiter geht es für den USV 2 am 11.11.2017 gegen die bis dato noch ungeschlagene zweite Mannschaft der Lok aus Bernau.

Herren2 vs. Lauchhammer

error