Modern Pixel erstes Mitglied im TEAM24-Supporterclub

Heute möchten wir euch das erste Mitglied unseres neuen Team24-Supporterclubs vorstellen! Wir sagen ganz herzlich DANKE an ModernPixel für die Unterstützung. 🙏

Das Team von ModernPixel bietet raketenstarkes Webdesign aus Potsdam für Deutschland. Wer also einen neuen und knackigen Webauftritt braucht und ein individuelles Webdesign sucht, hier geht’s lang: www.modernpixel.de

Und wenn auch ihr mit eurem Unternehmen oder Gewerbe die Vorteile unseres Team24 Supporterclubs nutzen und gleichzeitig den USV Basketball mit nur 24€ Monatsbeitrag unterstützen möchtet, schreibt uns gern hier eine Nachricht. Oder ihr kennt einen, der einen kennt, der einen… Ihr wisst schon 😉.

Weitere Infos zum Team24 sowie Ansprechpartner auch >>>hier<<<

U16 vorzeitig für Meisterrunde qualifiziert

Für unsere u16 ging es am vergangenen Wochenende zum Qualifikationsturnier zur U16 Meisterrunde nach Woltersdorf. Gegner des Turnieres waren die BV StarWings Glienicke und die Gastgebermannschaft, den Woltersdorf Warriors.

Potsdam startete mit viel Druck in die Partie gegen Glienicke und bestimmte schnell das Spiel. Mit aggressiver Verteidigung gegen den Ball wurden viele Fehler provoziert und leichte Körbe erzielt.  Bereits nach dem ersten Viertel  führte Potsdam mit 31:15. Im zweiten Spielabschnitt gelang es den Vorsprung auf 25 Punkte auszubauen.

Das Bild sollte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht ändern. Der USV wechselte viel und alle SpielerInnen konnten wichtige Minuten Spielzeit bekommen. Offensiv getragen wurde das USV-Spiel von Kamann (23 Punkte), Köhnen (16) und Weber (15). Auf Glienicker Seite ragte Spielmacher Genersch mit 28 Punkten hervor und tänzelte ein ums andere Mal die Potsdamer Verteidigung aus. Am Ende erspielte sich der USV einen klaren 90:52 Erfolg.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die noch unerfahrenen Gastgeber aus Woltersdorf spielte Potsdam fast ausschließlich mit seinen Bankspielern um Ihnen wichtige Praxis zu geben. Angeführt von U14 Pointguard Dill stachen die beiden USV-Girls Podubin (17 P.) und Hey (16) sowie Neuling Wilfer (17) hervor. Das Tempo wurde offensiv wie defensiv hoch gehalten und permanent Druck auf den Ball ausgeübt. Nach drei Vierteln führte Potsdam bereits mit 74:12. Woltersdorf gab aber nicht auf und bäumte sich im letzten Spielabschnitt nochmal auf und konnte das Viertel sogar mit 19:18 für sich entscheiden. Am Ende gewinnt die U16 deutlich mit 92:31.

Durch die beiden Siege qualifiziert sich das Team bereits vorzeitig für die U16 Meisterrunde, in der die besten 6 Mannschaften den Landesmeister ausspielen. Mit einer Bilanz von 7-0 Siegen erwartet der USV am kommenden Samstag in Rathenow den SSV Lok Bernau zum Gipfeltreffen der Vorrunde. Beide Mannschaften sind bis dato noch ungeschlagen.

Punkteverteilung USV vs. Glienicke:
Dill (4), Wilfer (2), Bohn (3), Weber (15), Kamann (23), Urban (10), Schaar (9), Köhnen (16), Podubin (2), Hey (3)

Punkteverteilung USV vs.Woltersdorf:
Dill (5), Wilfer (17), Bohn (4), Weber (8), Kamann (4), Urban (6), Schaar (9), Köhnen (8), Podubin (17), Hey (16)

>>Tabelle U16 Oberliga

 

 

U18: Kantersieg in Schwedt (Oder)

Am letzten Sonntag reiste unsere U18 zur weitesten Auswärtsfahrt – in die Uckermark nach Schwedt (Oder). Nach zuletzt zwei Erfolgen gegen Oranienburg und Bernau wollte das Team den Schwung über die Ferienpause mitnehmen und ihre aggressive Spielweise weiter etablieren. Dies gelang auch hervorragend in diesem Spiel – die Verteidigung war wieder der Schlüssel zum Erfolg.

Bereits im ersten Viertel wurde der Grundstein zum 84:32 Erfolg gelegt. Der erste Korberfolg gehörte noch den Gastgebern, danach gelang es der Potsdamer Verteidigung 6 Minuten lang, den Korb zu versiegeln. Nach 7 gespielten Minuten hieß es 15:3. Großes Manko allein die Chancenverwertung. Viele Überzahlsituationen wurden liegen gelassen und oftmals der Ball leichtfertig vertändelt. Am Ende des ersten Spielabschnittes hieß es dann 19:7 aus Potsdamer Sicht.

Gleiches Bild dann im zweiten Viertel – lediglich zwei mal gelang der Schwedter Offensive der direkte Korberfolg und auch der USV ließ wieder viele Chancen liegen. Lediglich 13 Punkte sollten hier fallen. Mit einer deutlichen 32:14 Führung ging es in die Pause. In der Halbzeit wurden die offensiven Probleme angesprochen, analysiert und Lösungen aufgezeigt. Was in der 2. Halbzeit folgte war ein Feuerwerk. Aus einer weiterhin aggressiven Verteidigung explodierte das Team zu 52 Punkten. Die Überzahlsituationen wurden besser ausgespielt und die Optionen der Systeme besser ausgenutzt. Ein 16-2 Endspurt in den letzten 4 Minuten ließ die Anzeige dann auf 84:32 klettern.

Aus einer geschlossenen Teamleistung ragten offensiv Thonicke (22 Punkte) und Hake (18) heraus. Am 25.11. geht es dann für das Team zum Auswärtsturnier nach Eisenhüttenstadt. Dort trifft man dann auf den Gastgeber aus der Stahlstadt und den amtierenden Meister, die White Devils aus Cottbus.

Punkteverteilung USV:
Thonicke (22), Hake (18), Schulze (13), Gubenko (10), Wood (8), Janjatovic (6), Volck (4), Spitz (3)

>>Tabelle Oberliga U18

Kadersichtung 2007er Jahrgang – 4 USV Talente dabei

Vergangenes Wochenende (04.11.17) fand im Rahmen der Brandenburgischen Kadermaßnahmen die Sichtung des Jahrganges 2007 statt. Insgesamt zehn Spieler aus den Vereinen des Bundeslands Brandenburg trafen sich Samstagmorgen um 10.00 Uhr in der Sporthalle des Neuen Gymnasiums in Glienicke/ Nordbahn. Der USV Potsdam Basketball schickte gleich vier Talente ins Rennen, die ihr Können dem Landestrainer präsentierten und sich empfahlen.

Trainiert wurde insgesamt über zwei intensive Einheiten hinweg, die neben verschiedenen Abschlüssen, Schnelligkeits- und Wurfelementen die Kinder in koordinativen Bereichen und Defense forderten. Den Abschluss der zweiten Einheit bildete das Spiel im 4:4. Dass die Spieler mit Freude und Enthusiasmus dabei waren, zeigte sich an der guten Stimmung, dem Eifer und dem kooperativen Verhalten im Training. Erstere sollte zum Ende noch größer werden, als fest stand, dass alle Spieler für die nachfolgenden Kadermaßnahmen nominiert sind. Wir gratulieren Moritz Baumann, Robin Stumper, Tenzin Westphal und Richard Damköhler zur erfolgreichen Teilnahme an der brandenburgischen Sichtung und wünschen weiterhin sportlichen Erfolg.

Spiel weggeschenkt – Herren 2 mit Niederlage gegen Lauchhammer

Ein Satz mit X – so oder so ähnlich kann man den Auftritt unserer Herren 2 im Heimspiel der Brandenburger Oberliga zusammenfassen. Gegen Lauchhammer verlor das Team von Headcoach Christian Radandt mit 60:65 und verpasste durch diese Niederlage den Anschluß an die beiden ungeschlagenen Spitzenteams aus Königs Wusterhausen und Bernau.

Der USV startete stark in das Spiel und konnte sich schnell im ersten Spielabschnitt absetzen, verlor aber kurz vor Ende des ersten Viertels die Kontrolle über das Spiel. Luc und Lennart Guder hielten im zweiten Viertel den USV auf Kurs, doch leistete sich das Team viele Passfehler – das Spieltempo wurde verschleppt und defensiv gelang zu keiner Zeit Druck auf die gegnerischen Spieler aufzubauen. Offensiv versuchten es die Guards des USV oftmals duch Einzelaktionen zu glänzen, verloren aber regelmäßig die Ballkontrolle.

Lauchhammer nutzte seine Chancen eiskalt und erspielte sich in den letzten 2 Minuten die entscheidene Führung. Offensiv gelang Potsdam in dieser Phase wieder wenig strukturiertes. Trotz Foulprobleme gelang es der BGL die entscheidenen Rebounds zu sammeln und im Gegensatz zum USV die Freiwürfe zu verwandeln. Am Ende ein verdienter Auswärtserfolg der Gäste, denen es über drei Viertel gelang das Potsdamer Spiel zu kontrollieren.

Weiter geht es für den USV 2 am 11.11.2017 gegen die bis dato noch ungeschlagene zweite Mannschaft der Lok aus Bernau.

Herren2 vs. Lauchhammer

Doubleheader am kommenden Wochenende

Erik & David sagen an, wir machen die Ansage:
➡️ EINTRITT FREI ZUM DOUBLEHEADER! ⬅️

Samstag, 21.10.2017
LEONARDO DA VINCI HALLE, Esplanade 3, 14469 Potsdam
https://goo.gl/maps/4KEs2HTRpYm

15.00 Uhr USV 2 vs. BG Lauchhammer (Oberliga)
18.00 Uhr USV vs. VfB Hermsdorf (2. Regionalliga)

#naauchaufgeregt #neueHalle #Premiere #wirihrpotsdam#usvbasketball #basketballinpotsdam 

 

Erfolgreiches Wochenende für USV Jugendteams

U14 I: Knoten geplatzt

Am dritten Spieltag der Berliner Oberligasaison erspielte sich unsere U14 gegen den Friedenauer TSC 2 den ersten Saisonsieg. In einem hart umkämpften Spiel in Berlin gelang ein knapper 54:52 Erfolg und somit im dritten Anlauf der erste Erfolg. Am kommenden Samstag, 07.10.17 wartet der nächste schwere Gegner, die BG Zehlendorf 1.

>>> Tabelle U14 Oberliga Vorrunde


U16: Deutliche Siege im Heimturnier

Am zweiten Spieltag der U16 Oberliga empfing das USV-Team im Heimspielturnier den SV Leonardo da Vinci und den Basketballverein Ludwigsfelde im Golmer Dome. Gegen Nauen gelang ein 86:42 Erfolg, in dem alle Potsdamer Spieler/innen Punkten konnten. Im zweiten Spiel gegen lediglich zu fünft angereiste Ludwigsfelder folgte ein sehr deutlicher 126:27 Sieg. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen setzt man sich erstmalig an die Tabellenspitze der noch jungen Saison.

>>> Tabelle U16

 

Kampfrichterausbildung am 01.10.2017

Habt ihr euch nicht auch schon geärgert, dass die Zeit nicht richtig gestoppt, Punkte vergessen wurden und unnötige Spielverzögerungen auftraten, weil der Schiedsrichter das Kampfgericht kontrollieren musste? Jedes Spiel braucht neben zwei Schiedsrichtern auch ein Kampfgericht, das von der Heimmannschaft zu stellen ist. Es besteht aus dem Anschreiber, dem Zeitnehmer und dem 24-Sekunden-Zeitnehmer. Ohne Schiedsrichter, ohne Kampfrichter eben kein Basketballspiel! Als Kampfrichter müssen alle aktiven Spieler ran!
 
AUSBILDUNGSLEHRGANG IN POTSDAM
Ein entsprechender kostenfreier Schulungslehrgang für Kampfrichter findet am 01.10.2017 (14:00 – 18:00 Uhr) in Potsdam am Universitätscampus Neues Palais statt. 
 
Voraussetzungen: keine
Inhalte: grundlegende Kenntnisse in der Arbeit eines Basketball-Kampfrichters (Anschreiber, Zeit- und 24-Sek.-Nehmer)
Ziel: Vermittlung von Grundwissen für den Einsatz als Kampfrichter bei Basketballspielen
 
TEILNEHMER/INNEN
  • aktive USV-Basketballer/innen
  • interessierte Eltern von Jugendspieler/innen
  • angehende Schiedsrichter/innen
Spieler und interessierte Eltern bitten wir um Anmeldung bis Montag, 25.09.2017 über folgendes Formular:

U12 und U16 mit je 2 Siegen zum Saisonstart

Unsere U12 hat am vergangenen Wochenende einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison im Heimturnier hingelegt. Gegen die BG Schwedt gelang ein 88:41 und gegen den BBC „White Devils“ Cottbus ein hauchdünnes 53:51. Stark gemacht Jungs – tolle Teamleistung und ein toller Start in die Saison! Herzlichen Glückwunsch 👍

U12 Tabelle: http://www.basketball-bund.net/static/#/liga/23450

Fotos: Stefan Koser


Ebenso erfolgreichverlief der Start unserer U16 in die neue Saison! Das Team konnten seinen Saisonauftakt mit zwei Siegen erfolgreich meistern und geht zuversichtlich an die kommenden Aufgaben.

Das neu zusammengestellte U16-Team spielten beim 1. Ligaturnier im ersten Spiel gegen die Haushherren des Eisenhüttenstädter Basketball Verein 1971 e.V.. Gegen den Gastgeber erspielte sich der USV bereits nach dem ersten Viertel eine komfortable Führung (23:6), welche kontinuierlich ausgebaut wurde. Am Ende stand ein ungefährdeter 87:21 Erfolg zu buche. Mattes Köhnen (24 Punkte) und Tobias Kamann (18 Punkte) führten das USV-Team in den Punkten an. Respekt an nie aufgebende Eisenhüttenstädter – das junge Team kämpfte bis zum Schluss erbittert um jeden Ball und ließ sich ob der hohen Punktedifferenz nicht demotivieren.

Im zweiten Spiel ging es gegen das Team des BBC „White Devils“ Cottbus e.V. Es entwickelte sich ein hoch intensive geführtes Spiel – das Tempo wurde auf beiden Seiten hoch gehalten, kein Team konnte sich richtig absetzen, die Verteidigung dominierte das Spiel. Zur Halbzeit lag der USV durch einen 6-0 Lauf mit 26:25 lediglich mit einem Punkt in Führung. Gleiches Bild im zweiten Spielabschnitt – kein Team konnte sich im dritten Viertel absetzen. Erst im letzten Spielabschnitt fasste sich Mattes Köhnen (14 Punkte) ein Herz und führte Potsdam durch 3 erfolgreich verwandelte Dreipunktwürfe auf die Siegerstraße. Kurios: Die drei 3er waren die einzigsten Punkte, die der USV in diesem Viertel auf das Scoreboard packen konnte. Durch eine solide Verteidigung ließ man aber auf Cottbuser Seite lediglich 3 Pünktchen zu. Am Ende feierte der USV einen hart umkämpften 46:37 Sieg. Den nächsten Spieltag betreitet das Team am 30.09.2017 in Potsdam gegen die Teams aus Nauen und Ludwigsfelde.

USV U16: Lance Sweetwood (7 Punkte vs. Eisenhüttenstadt / 3 Punkte gegen Cottbus), Levi Bohn (6/7), Bela Brockschmidt (3/0), Oskar Lühr (7/4) Tobias Kamann (18/11), Mattes Köhnen (24/14), Noah Liedtke (7/2), Aaron Urban (10/3), Finn Michler (4/0), Marc Rehmer (1/2)

U16 Tabelle: http://www.basketball-bund.net/static/#/liga/23436/tabelle

U14 mit Niederlage zum Saisonstart

In der Berliner Oberliga gab es beim ersten Saisonspiel gegen ALBA BERLIN II eine hohe 107:29 Niederlage. ALBA spielte bis auf die letzten 5 Minuten des letzten Viertels eine intensive Ganzfeldpressverteidigung – für den USV-Nachwuchs eine neue Herausforderung. Somit ergaben sich viele Ballverluste und einfache Punkte für die Gastgeber. Auch die physischere und zügigere Spielweise war ungewohnt. Bis auf einen kurzen Abschnitt im dritten Viertel war ALBA gedanklich und auf dem Parkett immer einen Schritt voraus.

Erfolgreich war der USV vor allem im Fastbreak, was USV-Coach Jan Brzezinski sehr erfreute, denn dies war Thema der letzten Trainingseinheiten. Trotz der großen Punktedifferenz gab es keinen Grund, mit den Spielern zu hadern. Sie haben immer gekämpft, sich im Laufe des Spiels an den Druck gewöhnt und die taktischen Anweisungen umgesetzt. Zudem war dies das erste Spiel dieser Saison in einer neuen, höheren Liga und das ohne eine Saisonvorbereitung.

Schlussendlich kommt auf die Mannschaft in den nächsten Wochen viel Arbeit zu, damit man sich in der Liga etablieren kann.